Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Warnstufe drei: Erhöhte Waldbrandgefahr rund um Leipzig
Region Mitteldeutschland Warnstufe drei: Erhöhte Waldbrandgefahr rund um Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 22.04.2014
In Sachsens Wäldern herrscht erhöhte Brandgefahr. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden/Leipzig

„In diesen Regionen sind die Kiefernwälder mit trockenen, sandigen Böden besonders anfällig“, sagte Sachsenforst-Sprecher Daniel Thomann am Dienstag.

In diesem Jahr habe bereits Ende Februar und damit ungewöhnlich zeitig die Gefahr von Waldbränden bestanden. „Der Boden hat kaum Wasser gespeichert, weil Schnee und Niederschläge vom Winter fehlen“, erklärte Thomann. Weil es vereinzelt Schauer gebe, sei zwar nicht damit zu rechnen, dass die Waldbrandgefahr weiter steige. Um die Bäume genügend zu versorgen, reiche die Menge der Niederschläge aber nicht aus.

„Die Trockenheit macht gerade den älteren Bäumen zu schaffen“, so Thomann. Vor allem Fichten seien anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politiker aus Sachsen stellen sich bei den neuen Maut- und Gebührenideen quer. „Die deutschen Autofahrer werden über die Kfz- und Mineralölsteuer schon heute stark belastet, es muss ihnen wie Hohn vorkommen, dass Politiker jetzt einen Wettbewerb um neue Einnahmemöglichkeiten führen“, sagte CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer am Ostermontag.

21.04.2014

Beamte schlagen Alarm: Trotz wachsender Aufgaben wird an Sachsens Finanzämtern Personal abgebaut. Steuerzahler müssen deshalb monatelang auf ihre Rückerstattung warten.

21.04.2014

Sachsen braucht nach Ansicht der Grünen schleunigst ein Konzept im Kampf gegen die Modedroge Crystal. Sie stammt vor allem aus Drogenküchen in Tschechien und überschwemmt den Freistaat regelrecht.

21.04.2014
Anzeige