Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Warnung vor Betreten gefrorener Flächen - Gefahr von Eishochwasser in Sachsen
Region Mitteldeutschland Warnung vor Betreten gefrorener Flächen - Gefahr von Eishochwasser in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 03.02.2012
Der Frost hinterlässt seine Spuren auf der Elbe. Erste große Eisschollen treiben auf dem Strom. An den Rändern bilden sich bereits dicke Eiskrusten. Quelle: Jane Jannke
Anzeige
Dresden

Zudem warnt das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft vor dem Betreten von Eisflächen.

Trotz der anhaltenden Frostperiode warnte das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft am Freitag davor, Eisflächen auf Flüssen, Talsperren und anderen Wasserspeichern zu betreten. Vor allem durch die schwankenden Wasserspiegel sei das Eis nicht tragfähig. Beim Betreten bestehe Lebensgefahr.

„Auch wenn in Sachsen zurzeit keine Hochwassergefahr besteht, ist es sehr wichtig, dass sich alle Beteiligten frühzeitig auf mögliche Extremsituationen einstellen“, sagte Kupfer am Freitag. Grund für die erhöhte Alarmbereitschaft sind Eisschichten, die sich durch die tiefen Temperaturen in den vergangenen Tagen auf vielen sächsischen Gewässern gebildet haben.  

Der Umweltminister erinnerte dazu an das Eishochwasser 2006. An Engstellen, Brücken, Wehren und anderen wasserwirtschaftlichen Anlagen könne sich aufbrechendes und angeschwemmtes Eis aufstauen und zu Abflussbehinderungen sowie Überschwemmungen führen. Im schlimmsten Fall könne es zu Eisversatz kommen. Dabei entsteht ein enormer Druck, so dass die Standsicherheit der Bauwerke gefährdet sein kann.

Die Landestalsperrenverwaltung kontrollierten bereits seit Beginn der Kälteperiode verstärkt an ihre Talsperren, Wasserspeichern und Fließgewässern und sorgt bei Bedarf für eisfreie Wehre und Stauanlagen. Zuständige Gemeinden rief Kupfer auf, ihre Alarm- und Einsatzpläne auf Aktualität und ihre Wasserwehrausrüstung auf Funktionsfähigkeit überprüfen. Betreiber von Wehren und anderen wasserwirtschaftlichen Anlagen seien verpflichtet, diese auch bei Frost funktionstüchtig zu halten. Dazu hat das Ministerium auch die Broschüre "Eisgefahren" herausgebracht.

Informationen zur aktuellen Hochwasser- und Eissituation an sächsischen Gewässern gibt es beim Hochwasserzentrum Sachsen.

Franziska Seifert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landesgartenschau 2015 im erzgebirgischen Oelsnitz wird von Leipziger Landschaftsarchitekten geplant. Das Büro „Station C23“ setzte sich im Gestaltungswettbewerb für ein früheres Bahnhofsareal gegen 17 Kontrahenten aus ganz Deutschland durch, wie Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) am Freitag in Oelsnitz mitteilte.

03.02.2012

Nach den ungewöhnlich milden Temperaturen in den vergangenen Wochen kommt Sachsens Wintersportgebieten die knackige Kälte nun gelegen. „Wir haben Schnee und Sonne, also perfekte Bedingungen“, sagte der Geschäftsführer der Schwebebahn in Oberwiesenthal, René Lötzsch, am Freitag.

03.02.2012

In Dresden wird es in diesem Jahr voraussichtlich keinen Nazi-Aufmarsch am 18. Februar geben. Wie der sächsische Verfassungsschutz am Donnerstag mitteilte, habe die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) ihre für den 11., 13. und 18. Februar angemeldeten Aufzüge allesamt abgesagt.

03.02.2012
Anzeige