Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Weihnachtsfriede zwischen Besetzern und Universität in Jena
Region Mitteldeutschland Weihnachtsfriede zwischen Besetzern und Universität in Jena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 19.12.2009
In zahlrechen Städten hatten in den vergangenen Monaten die Studenten protestiert. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Jena

„Wir wollen uns mehr mit Inhalten beschäftigen und nicht dauernd damit, den Raum besetzt zu halten“, sagte eine ehemalige Besetzerin am Samstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Auch die Vorsitzende des Studentenrates, Christin Penz, begrüßte die Diskussionsbereitschaft: „Wir richten einen runden Tisch ein, der allen offen steht, und die Probleme konstruktiv lösen soll.“

Die Studenten verlassen sich nun auf die Zusagen von Rektor Klaus Dicke, betonen die ehemaligen Besetzer. Der hatte versprochen, auf ein Forderungspapier der Studenten mit einem eigenen Papier zu reagieren, das dann Diskussionsgrundlage für die nächsten runden Tische werden soll. Eine erneute Besetzung des Hörsaals planen die Aktivisten nach ihren Angaben momentan nicht: „Bis sich die Dinge verändern, braucht es eine gewisse Zeit. Die müssen wir nun erst einmal abwarten.“

Aus Protest über die derzeitigen Studienbedingungen und eine inhaltliche Überfrachtung der neuen Bachelor-Studiengänge hatte eine Gruppe am 17. November einen Hörsaal in Jena besetzt. Sie forderten unter anderem mehr Mitbestimmung und eine geringere Belastung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen-Anhalts SPD hat am Samstag Landtagsfraktionschefin Katrin Budde zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Die 44-Jährige setzte sich beim Parteitag in Magdeburg in einer Kampfabstimmung gegen Amtsinhaber Holger Hövelmann durch.

19.12.2009

Die Stadt Hermsdorf fordert beim erneuten Ausbau des Hermsdorfer Kreuzes besseren Lärmschutz. Sollte kein spezieller Flüsterasphalt und keine gekrümmten Schallschutzwände installiert werden, werde die Stadt vor Gericht ziehen, sagte Bürgermeister Gerd Pillau am Samstag.

19.12.2009

Drama im Zoo Aschersleben: Der weiße bengalische Tiger Karim, die Attraktion in dem Tierpark, hat am Samstag eine Tierpflegerin angegriffen und schwer verletzt.

19.12.2009
Anzeige