Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weiter hohe Waldbrandgefahr in Nordsachsen – Stufe vier am Freitag möglich

Weiter hohe Waldbrandgefahr in Nordsachsen – Stufe vier am Freitag möglich

Trotz des wechselhaften Wetters mit kühlen Temperaturen und Regenschauern besteht im Norden des Freistaates weiter hohe Waldbrandgefahr. Für die nördlichen Regionen der Landkreise Nordsachsen, Meißen, Bautzen, Görlitz sowie Mittelsachsen galt am Donnerstag noch Warnstufe 3. „Es müssen schon ergiebige Niederschläge runterkommen, damit das zu einer deutlichen Verringerung der Waldbrandgefahr führt", sagte der Sprecher des Staatsbetriebes Sachsenforst, Thomas Rother, in Pirna der Nachrichtenagentur dpa.

Pirna. Für den Garten reichten die kleinen Schauer aus, damit der Boden feucht werde. „Im Wald fangen die Kronen einen Großteil der Niederschläge ab und sie verdunsten", sagte er.

Nach der vom Deutschen Wetterdienst herausgegebenen Prognose soll schon am Freitag für die ersten Gebiete in den Landkreisen Görlitz und Nordsachsen wieder Stufe 4 gelten. Mit den Niederschlägen nach Ostern, wo in weiten Teilen des Landes eine sehr hohe oder zumindest hohe Gefahr bestand, hatte sich die Situation nur leicht entspannt. „Da muss es schon Landregen geben, damit der Boden durchfeuchtet wird." Eine Rolle spielten auch die Bodenvegetation und der Wind, der Brandherde anfachen könne. Bis Ostern wurden landesweit bereits elf Brände registriert, die 1,74 Hektar Wald vernichteten. „Abzuwarten ist jetzt, ob es im Sommer eine langanhaltende Trockenphase gibt."

Dank des 2002 bis 2007 installierten Waldbrandüberwachungssystems würden Entstehungsbrände inzwischen aber relativ schnell erkannt und gelöscht. „In dem besonders gefährdeten nördlichen Gebiet mit dem wenigsten Regen, wasserdurchlässigen Sandböden und Kieferbeständen sind 17 Kameras installiert", erklärte Rother. Ab Alarmstufe 1 melde die Firewatch dann Brandherde an die Feuerwehr. 2010 vernichteten insgesamt 72 Brände fast sieben Hektar Waldfläche. „20 davon wurden gelegt, 15 entstanden durch fahrlässigen Umgang mit offenem Feuer." Der Schaden summierte sich auf 66 000 Euro.

Brandgefahr entsteht durch Rauchen, weggeworfenes Glas oder Kippen, die Autofahrer achtlos aus dem Fenster schnippen. Auf Bahntrassen oder auf Feldern sorgt Funkenflug von Zügen beziehungsweise Erntemaschinen für Gefahr. Im Freistaat gibt es insgesamt rund 523.000 Hektar Wald.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr