Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Wetterdienst: Juli bringt Mitteldeutschland warmes Wetter - 25 Grad und wenig Regen
Region Mitteldeutschland Wetterdienst: Juli bringt Mitteldeutschland warmes Wetter - 25 Grad und wenig Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 24.06.2014
Im Juli könnte ein kühles Plätzchen an der Schladitzer Bucht wieder sehr begehrt sein... Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Halle/Offenbach

Niederschlag wird kaum fallen“, sagte ein DWD-Sprecher.

Leipzig. Der Kulkwitzer See ist 2014 der beliebteste in Deutschland. 116.000 Teilnehmer einer Online-Abstimmung haben den Kulki im Westen Leipzigs aus 50 Seen auf Platz eins gewählt. Rang zwei und drei erreichten der Helenesee in Brandenburg und der Arendsee in Sachsen-Anhalt.

Hintergrund sei auch eine Auswertung der Wetterstatistiken um die Zeit des Siebenschläfers (27.06.). Die Bauernregel: „Das Wetter am Siebenschläfertag (27.06.) sieben Wochen bleiben mag“ sei zumindest bis Ende Juli, Anfang August in Süddeutschland zu 70 Prozent und im Norden zu 60 Prozent zutreffend. Mitteldeutschland liege dann so bei 65 Prozent, hieß es beim DWD. Allerdings wurde der Zeitraum bis zum 7. Juli betrachtet, weil diese Bauernregel vor der gregorianischen Kalenderreform von 1582 entstand, und der heutige Siebenschläfertag eigentlich der 7. Juli sei.

Der Name Siebenschläfer geht auf eine Legende zurück. Sieben junge Christen hatten sich in der Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Decius (249-251) nahe Ephesus, in der heutigen Türkei, in einer Höhle des Berges Ochlon versteckt. Dort wurden sie von ihren Peinigern entdeckt und eingemauert. Am 27. Juni 446 wurden sie zufällig entdeckt, wachten der Legende zufolge auf, bezeugten den Glauben an die Auferstehung der Toten und starben wenig später.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die TU Dresden hat sich in aller Deutlichkeit von den beleidigenden Äußerungen des sächsischen AfD-Vize Thomas Hartung distanziert. Hartung, der auch freier Dozent am Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden ist, hatte via Facebook über den Spanier Pablo Pineda gelästert.

23.06.2014

Im vergangenen Jahr sind weniger Menschen in Sachsen Opfer von ärztlichen Kunstfehlern geworden. Laut Jahresbericht der Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen wurden 56 Behandlungsfehler festgestellt, 13 weniger als 2012, wie die Sächsische Landesärztekammer am Montag mitteilte.

23.06.2014

In der Thüringer Koalition gibt es Streit um die Bestellung des sächsischen Staatskanzleichefs Johannes Beermann (CDU) als Vorstand der Bundesbank. Die SPD stellt sich quer.

22.06.2014
Anzeige