Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wie eine Einladung zu McDonalds": Sachsen rechnet mit weiterer Ausbreitung der Wölfe

"Wie eine Einladung zu McDonalds": Sachsen rechnet mit weiterer Ausbreitung der Wölfe

Sachsens Umweltministerium rechnet mit einer weiteren Ausbreitung des Wolfes in Sachsen und sieht dennoch keinen Grund zur Panik. „Der Wolf ist nicht angesiedelt worden, er hat sich diesen Lebensraum erschlossen.

Voriger Artikel
Linke will im Wahljahr 2013 mit Ostkompetenz punkten - Piraten als Impulsgeber
Nächster Artikel
Osterwetter zu Weihnachten: Regen lässt Flüsse anschwellen - Brückenstraße in Leipzig gesperrt

In Sachsen ist der Wolf schon Mitte der 1990er Jahre wieder heimisch. Dennoch bleibt er als Dauerbrenner in der Diskussion. Wenn er in einem neuen Gebiet auftaucht, kommen zugleich alte Ängste hoch.

Quelle: dpa

Dresden. Er wird das weiter tun - immer dort, wo er eine Nahrungsgrundlage findet und eine Familie gründen kann“, sagte Minister Frank Kupfer (CDU).

Nachdem der Canis lupus zunächst nur in Ostsachsen beheimatet war, ist unlängst ein Rudel in der Sächsischen Schweiz nachgewiesen worden. Damit leben im Freistaat bereits sieben Rudel und ein Wolfspaar. Zudem gibt es das Spremberger Rudel, das sein Territorium sowohl auf brandenburgischem als auch auf sächsischem Gebiet hat.

Auch Kreise Leipzig und Mittelsachsen sind „Wolfserwartungsgebiet"

Nun gelten auch die Wälder um Torgau und Oschatz in Nordsachsen, der Landkreis Meißen sowie Teile der Landkreise Mittelsachsen und Leipzig als „Wolfserwartungsgebiete“. „Der Wolf wandert, er legt in der Nacht Strecken von bis zu 70 Kilometer zurück“, erinnerte Kupfer an das Verhalten des scheuen Räubers.

Wölfe könnten sich auch Siedlungen nähern, würden aber wohl nie „durch die Straßen von Dresden rennen“. Deshalb hält Kupfer reißerische Schlagzeilen, die eine ernsthafte Bedrohung des Menschen durch den Wolf suggerieren, für fatal. „Wir haben ein Wolfsmanagement. Der Umgang mit diesem Tier ist bis ins Kleinste geregelt.“ Andere Bundesländer hätten den Managementplan inzwischen als Vorbild für eigene Regelungen genommen.

„Der Wolf ist ein Segen für den Freistaat"

dpa930203076f1347540301.jpg

Auch die Wälder um Torgau und Oschatz in Nordsachsen, der Landkreis Meißen sowie Teile der Landkreise Mittelsachsen und Leipzig gelten jetzt als „Wolfserwartungsgebiete“

Quelle: dpa

Dabei sieht Kupfer durchaus Konflikte: „Der Wolf ist ein Segen für den Freistaat. Für manche ist er aber auch ein Fluch - zum Beispiel für die Schäfer. Wer seine Herde in einem Wolfsgebiet stehen hat, müsse sie schützen - mit Elektrozäunen, „Unterwühlschutz“ oder auch speziellen Schutzhunden. Das sei Bedingung für eine Entschädigung. „Der Schutz ist mit Kosten verbunden. Die werden von uns zwar mit 60 Prozent gefördert, aber 40 Prozent bleiben bei den Schäfern.“

Dennoch sei man dem Wolf nicht schutzlos ausgeliefert. „Die meisten Schäden passieren bei Hobby-Tierhaltern - vor allem, wenn sie die Tiere nicht artgerecht halten. Wenn ich im Wolfsgebiet ein Schaf oder eine Ziege anpflocke, ist das für Wölfe wie eine Einladung zu McDonalds.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr