Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Wind, Wärme, Wasser: Weihnachtstage werden ungemütlich
Region Mitteldeutschland Wind, Wärme, Wasser: Weihnachtstage werden ungemütlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 23.12.2016
Weihnachten steht vor der Tür - doch frostiges Winterwetter bleibt an den Feiertagen wahrscheinlich aus. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Die Feiertage stehen vor der Tür, das Glatteis ist weg, der Sturm kommt: Weihnachten in Sachsen wird weitgehend ungemütlich. Das Tief Antje nähert sich laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Leipzig vom Freitag aus Richtung der Britischen Inseln mit Wind, Wärme und Wasser in Form von Regen. Die Temperaturen entfernen sich von der Null-Grad-Marke und steigen auf sechs bis zehn Grad. Es werde immer milder, sagte ein DWD-Sprecher. Es brauche niemand mehr Angst vor Ausrutschen wegen Glätte zu haben.

Der Wetterwechsel geht einher mit teils heftigem Wind. In Lagen über 1000 Meter muss mit orkanartigem Sturm und in der Spitze gar mit einem Orkan gerechnet werden. Selbst im Tiefland seien Windgeschwindigkeiten der Stärke 9 mit mehr als 75 Kilometer pro Stunde möglich, prognostizierte der DWD. Die Empfehlung des Wetterdienstes: Weihnachtsbäume im Freien gut anbinden.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte es in einigen Teilen Sachsens Glatteis gegeben. Es habe zwar mit nicht einmal einem Liter pro Stunde nicht viel geregnet, aber weil der Boden noch gefroren war, bildete sich eine Eisschicht, hieß es.

Die durch das Glatteis versuchten Unfälle sind durchweg glimpflich verlaufen. Die Polizeidirektionen meldeten lediglich Blechschäden - und keine Verletzten. Im Vogtland gab es laut Polizei zwischen 20 Uhr und 6 Uhr insgesamt 41 Verkehrsunfälle. Die Sachschäden hätten sich auf rund 78.000 Euro summiert, hieß es.

In Chemnitz und in Dresden gab es bis zum frühen Morgen jeweils acht beziehungsweise sieben Unfälle wegen Glätte - auch hier ohne Verletzte. In der Region um Leipzig hingegen waren keine Glätteunfälle zu verzeichnen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An den Weihnachtsfeiertagen gelten auch in Sachsen Justizvollzugsanstalten besondere Regelungen: Die Besuchszeiten werden ausgeweitet, auch das Essen ist anders als sonst.

22.12.2016

Mehr als zwei Drittel der ausländischen Ärzte haben in diesem Jahr ihre Fachsprachenprüfung in Sachsen bestanden. Der größte Teil von ihnen kommt dabei aus Syrien.

22.12.2016

Abgeschirmt von Blitzlichtgewitter, Öffentlichkeit und Presse haben sich AfD-Chefin Frauke Petry und ihr Lebensgefährte Marcus Pretzell das Ja-Wort gegeben. Zur Trauung im Mendelssohn-Haus fuhr das Paar in einer abgedunkelten Limousine vor – und hüllte sich auch sonst in Schweigen.

22.12.2016