Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
120 neue Jobs: Verpackungshersteller aus China eröffnet Werk zwischen Leipzig und Halle

120 neue Jobs: Verpackungshersteller aus China eröffnet Werk zwischen Leipzig und Halle

Der Verpackungshersteller Greatview Aseptic Packaging Company Limited aus China hat am Dienstag zwischen Halle und Leipzig seine erste Produktionsstätte im Ausland in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Verdi kündigt am Wochenende neue Streiks im Einzelhandel an
Nächster Artikel
Wirtschaftsminister Morlok: Flächendeckenden Mindestlohn wird es nicht geben

Der chinesische Verpackungshersteller Greatview hat am Dienstag ein neues Werk in Kabelsketal nahe Halle eröffnet - das erste im Ausland.

Quelle: dpa

Kabelsketal. In den Neubau in Kabelsketal wurden 50 Millionen Euro investiert und rund 120 Arbeitsplätze geschaffen, wie das Unternehmen mitteilte. Produziert werden sterile Verpackungen für Molkereiprodukte und Getränke ohne Kohlensäure. Vier Milliarden Verpackungen könnten vorerst in der Fabrik im Jahr hergestellt werden, geplant seien künftig acht Milliarden pro Jahr.

Vorstandschef Gang Hong erklärte, die Firma wolle ihr Geschäft in Europa und darüber hinaus ausbauen. „Wir werden weiter wachsen.“ Das Werk - direkt an der Autobahn 14 und nahe dem Flughafen Leipzig/Halle - liege strategisch günstig. Von dort aus sollen auch Kunden in Osteuropa, dem Nahen Osten, Nordafrika sowie Nord- und Südamerika über Häfen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden mit Verpackungsmaterialien beliefert werden.

Das Privatunternehmen mit Sitz in Peking hat nach eigenen Angaben 1000 Mitarbeiter. Greatview gehöre zu den weltweit führenden Herstellern von aseptischen Verpackungen, wovon 2012 rund 8,6 Milliarden Stück verkauft worden seien. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte: „Das ist für Sachsen-Anhalt ein ganz, ganz wichtiger Termin“. Ein internationales Unternehmen habe sich für Sachsen-Anhalt entschieden.

2011 war die Ansiedlungsvereinbarung unterzeichnet worden. Weitere Investitionen in Höhe von 38 Millionen Euro seien von der Firma angekündigt worden, 36 bis 38 neue Arbeitsplätze damit verbunden. Dafür war im Mai in Berlin im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang eine Erklärung unterzeichnet worden.

Chinas Botschafter in Deutschland, Shi Mingde, sagte, die Regierung seines Landes ermuntere Unternehmen, ins Ausland zu gehen, nach Europa und besonders nach Deutschland. Deutschland habe seit 30 Jahren in China investiert, China erst seit einigen Jahren in Deutschland. „Ich hoffe sehr, dass chinesische Unternehmen auch mehr und mehr in den Osten Deutschlands gehen.“ Nach Firmenangaben stammen die Mitarbeiter überwiegend aus der Region Halle-Leipzig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr