Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Amazon-Streik: Mitarbeiter in Bad Hersfeld legen Arbeit nieder - In Leipzig vorerst keine Proteste

Amazon-Streik: Mitarbeiter in Bad Hersfeld legen Arbeit nieder - In Leipzig vorerst keine Proteste

Nach dem jüngsten Streik beim Internet-Versandhändler Amazon in Leipzig haben auch die Mitarbeiter am bundesweit größten Standort Bad Hersfeld erneut die Arbeit niedergelegt.

Voriger Artikel
LVB-Tochter Iftec erhält Großauftrag aus Berlin – erste Triebwagen in Leipzig eingetroffen
Nächster Artikel
24.000 Unterschriften für Privatisierungsbremse - Bürgervotum greifbar nah

Amazon-Beschäftigte bei einem Streik in Bad Hersfeld.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Bad Hersfeld/Leipzig. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi beteiligten sich am Freitag mehr als 600 Beschäftigte an dem Arbeitskampf. Auch für den Samstag rief die Gewerkschaft die Mitarbeiter der Früh- und der Spätschicht zum Streik auf. In Leipzig dagegen soll es nach dem Ausstand am Donnerstag zunächst zu keinen weiteren Streiks kommen.

„Wir wollen nun erstmal gucken, wie die Reaktion von Amazon ist“, sagte der Sprecher von Verdi Sachsen, Jörg Lauenroth-Mago, am Freitag. Verdi fordert für die Beschäftigten einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels.

Am Donnerstag hatten nach Gewerkschaftsangaben knapp 470 Amazon-Mitarbeiter der Früh- und Spätschicht in Leipzig die Arbeit niedergelegt. Amazon sprach dagegen von „weniger als 350 der Mitarbeiter des betroffenen Logistikzentrums“, die für die beiden Schichten am Donnerstag eingeplant waren. Der Streik habe keine Folgen auf den Versand an Kunden gehabt, hieß es bei dem Unternehmen.

Laut einer Sprecherin von Verdi Hessen wollte die Gewerkschaft auch für den Samstag zum Streik aufrufen. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels. Der Tarifstreit sei festgefahren, sagte die Sprecherin.

Bernhard Schiederig, der Verdi-Verhandlungsführer in Hessen, kündigte einen längeren Arbeitskampf an: „Wir werden unterschiedliche Streik- und Arbeitskampfformen entwickeln, einen langen Atem haben und für den Arbeitgeber unberechenbar bleiben“, warnte er.

In Bad Hersfeld arbeiten mehr als 3300 Menschen, in Leipzig sind es etwa 2000. Amazon ist der weltgrößte Online-Versandhändler. Er hat in Deutschland acht Versandlager und rund 9000 Mitarbeiter. Ein neuntes Logistikzentrum soll 2013 im brandenburgischen Brieselang entstehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr