Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig will Automobilzulieferer am Rande des BMW-Werks ansiedeln

Millionen-Investition Leipzig will Automobilzulieferer am Rande des BMW-Werks ansiedeln

Auf zehn Hektar im Leipziger Norden sollen sich künftig Automobilzulieferer ansiedeln. Dazu musste eine Hochspannungsleitung verlegt werden. 1,86 Millionen Euro hat die Stadt investiert.

Blick auf das BMW-Werk in Leipzig.

Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Auf zehn Hektar im Leipziger Norden sollen sich künftig Automobilzulieferer ansiedeln. Über das Gelände neben dem BMW-Werk verlief bislang eine Starkstromleitung. Daher waren nur Bauten von unter zehn Metern möglich. Nun sind die Kabel unter die Erde und an den Rand des Areals verlegt worden. Auf einer Strecke von 730 Metern mussten dazu vier Strommasten abgerissen und einer neugebaut werden.

Die Arbeiten zur sogenannten „Baufeldfreimachung“ im Industriepark Nordzogen sich über ein Jahr hin. 1,86 Millionen Euro hat die Stadt dafür ohne jegliche Förderung investiert. Die Kosten sollen durch den Verkauf der Flächen wieder eingespielt werden.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr