Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Mekka für PS-Fans: Maserati baut in Leipzig erstes Autohaus in Ostdeutschland

Neues Mekka für PS-Fans: Maserati baut in Leipzig erstes Autohaus in Ostdeutschland

Leipzig. Maserati – allein der Name lässt die Herzen von Autofans höher schlagen. Auf Mitteldeutschlands Straßen könnten die Luxuskarossen aus Italien künftig häufiger zu sehen sein: Im Sommer öffnet in Leipzig das erste Autohaus in Ostdeutschland, das ausschließlich Fahrzeuge des Premium-Herstellers anbietet.

Am Donnerstag wurde an der Ludwig-Hupfeld-Straße Richtfest gefeiert.

php2fabe6e47a201304182157.jpg

Leipzig. Maserati – allein der Name lässt die Herzen von Autofans höher schlagen. Auf Mitteldeutschlands Straßen könnten die Luxuskarossen aus Italien künftig häufiger zu sehen sein: Im Sommer öffnet in Leipzig das erste Autohaus in Ostdeutschland, das ausschließlich Fahrzeuge des Premium-Herstellers anbietet. Am Donnerstag wurde an der Ludwig-Hupfeld-Straße Richtfest gefeiert.

Zur Bildergalerie

„Man sagt Wolfsburg ist die Autostadt, für uns ist es auf alle Fälle auch Leipzig“, erklärte Maserati-Deutschlandchef Dirk Kemmer, der extra eingeflogen war, gegenüber LVZ-Online. Derzeit baut der Hersteller sein Händlernetz in Deutschland sukzessive aus und setzt dabei auf die strategisch günstige Lage der Messestadt in Mitteldeutschland. In Leutzsch soll bis Juni für rund drei Millionen Euro ein neues Exklusiv-Autohaus mit Werkstatt und Teileverkauf entstehen.

Zehn Autos seit Oktober verkauft

Betreiben wird es Ramon Hülsmann, der am selben Standort bereits seit Oktober Maseratis verkauft. Zehn der zwischen 123.000 und 190.000 Euro teuren Luxus-Fahrzeuge rollten schon vom Hof seines Sportivo-Autohauses, nachdem er sie im Herbst neben Lotus und Jeep in sein Sortiment aufgenommen hatte. Die breite Auswahl vor Ort locke schon jetzt Käufer aus anderen Bundesländern nach Leipzig, so Hülsmann. „Unsere Kunden kommen auch aus Berlin und dem Ruhrgebiet.“

Kemmer hofft, an der Pleiße bereits dieses Jahr rund 40 Fahrzeuge zu verkaufen, ab 2014 sollen es mehr als 100 von weltweit 40.000 Fahrzeugen pro Jahr sein. Zu Leipzigs Ruf als Armutshauptstadt sei das kein Widerspruch, meint der Maserati-Chef: „Auch in Leipzig ist im Luxussegment eine Nachfrage vorhanden – und sie wächst.“

Ein Dossier zur Autostadt Leipzig und den Maserati-Plänen an der Pleiße lesen Sie am 21. April im neuen LVZ sonntag, dem Tablet-Magazin der Leipziger Volkszeitung.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr