Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zahl der Arbeitslosen steigt in Leipzig im August leicht an – Jüngere besonders betroffen

Zahl der Arbeitslosen steigt in Leipzig im August leicht an – Jüngere besonders betroffen

Die Zahl der Arbeitssuchenden ist in Leipzig erneut leicht angestiegen. Wie die Arbeitsagentur am Donnerstag erklärte, waren im August rund 29.600 Messestädter ohne Job, knapp 800 mehr als noch im Juli.

Voriger Artikel
Leobus-Arbeitskampf spitzt sich zu: Leipziger Verkehrsbetriebe wehren sich gegen Tariflöhne
Nächster Artikel
An ihm schieden sich in Leipzig die Geister – Ex-Baulöwe Jürgen Schneider erneut angeklagt

Vor allem Jüngere haben sich im August bei der Arbeitsagentur gemeldet. (Symbolbild/Archiv)

Quelle: dpa

Leipzig. Die Arbeitslosenquote legte um 0,2 Prozentpunke auf 10,8 Prozent zu. Vor einem Jahr waren es allerdings noch 11,6 Prozent gewesen.

„Diese Entwicklung im August ist typisch“, sagte Elke Griese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Leipzig. Die Zunahme sei vor allem auf steigende Arbeitslosenzahlen bei den unter 25-Jährigen zurückzuführen. „Ganz besonders im Juli und August melden sich viele junge Menschen, die nach der Ausbildung nicht sofort eine Arbeit finden.“ Dies lässt sich auch mit Zahlen belegen: Bei den Jüngeren stieg die Arbeitslosenquote um 14,4 Prozent, während sie bei den Älteren um 0,2 Prozent fiel.

Auch in Sachsen verzeichneten die Statistiker einen Anstieg bei der Zahl der Arbeitssuchenden. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Chemnitz am informierte, waren im Freistaat im August 192.500 Frauen und Männern ohne Job - rund 3890 mehr als im Monat zuvor. Das entsprach einer Arbeitslosenquote von 9,1 Prozent. Im Juli hatte die Quote noch bei 8,9 Prozent gelegen. Dennoch sei dies noch immer das niedrigste Niveau seit den 1990er-Jahren, hieß es.

Bundesweit suchten ebenfalls mehr Menschen eine Beschäftigung. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland legte im August um 32.000 zu. Insgesamt waren 2.946.000 Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote liegt im Vergleich zum Juli unverändert bei 6,8 Prozent. Auch im Vorjahreszeitraum hatte sie bei diesem Wert gelegen.

Für die kommenden Monate sind die Fachleute zuversichtlich, erwarten wieder sinkende Zahlen. „Der September bringt nach dem Sommerloch wieder sinkende Zahlen. Das ist der Monat der beginnenden Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt“, prognostizierte Griese.

ala

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr