Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Wolf stirbt nach Verkehrsunfall bei Hoyerswerda
Region Mitteldeutschland Wolf stirbt nach Verkehrsunfall bei Hoyerswerda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 05.07.2017
Archivbild. In der Nähe von Hoyerswerda ist am Mittwoch ein Wolf überfahren worden. Quelle: dpa
Leipzig

Bei einem Verkehrsunfall bei Hoyerswerda ist am Mittwoch ein Wolf getötet worden. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, war er auf der Bundesstraße 156 unweit des Abzweigs nach Sabrodt plötzlich über die Fahrbahn gelaufen.

Ein 30 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Tier starb noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Wölfe werden immer wieder zum Verkehrsopfer. Zuletzt war im Mai dieses Jahres am südlichen Stadtrand von Bautzen eine Wölfin von einem Zug überfahren worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem schweren Busunglück mit 18 Toten auf der A9 in Oberfranken befinden sich noch zehn Reisende aus Sachsen in Krankenhäusern. Bisher konnten 16 Verletzte aus Kliniken entlassen werden.

05.07.2017

Die Preise für den Bau von Wohnungsgebäuden sind in Sachsen binnen Jahresfrist um 3,6 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte, seien Erd-, Dach- und Maurerarbeiten Kostentreiber.

05.07.2017

Die Pilzsaison in Sachsen hat den Sammlern bislang wenig volle Körbe beschert. Erst sei es zu kalt und zu nass gewesen und im Juni habe quasi Hochsommer geherrscht, so die Kreispilzsachverständige für Mittelsachsen.

05.07.2017