Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Zahl steigt: Mehr als 95.000 Ausländer sind inzwischen im Freistaat Sachsen heimisch
Region Mitteldeutschland Zahl steigt: Mehr als 95.000 Ausländer sind inzwischen im Freistaat Sachsen heimisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 10.04.2014
In Deutschland leben so viele Ausländer wie nie zuvor. Quelle: Patrick Pleul/Archiv
Wiesbaden

Damit kamen im vergangenen Jahr statistisch gesehen 23,7 Ausländer auf 1000 Einwohner im Freistaat.

Das Ausländerzentralregister nennt allerdings eine höhere Zahl als die laufende Bevölkerungszählung: Demnach lebten 106.663 Ausländer in Sachsen. Das Statistische Bundesamt und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wollten die Abweichungen analysieren und abhängig vom Prüfergebnis weitere Schritte ergreifen, hieß es. Mit einem Ausländeranteil von 23,7 auf 1000 Einwohner liegt Sachsen im unteren Viertel aller Bundesländer.

Thüringen liegt mit 19,6 Ausländern je 1000 Einwohner am Ende der Tabelle, Brandenburg kommt auf 21,6, Mecklenburg-Vorpommern auf 21,7 und Sachsen-Anhalt auf 21,8 Ausländer je 1000 Einwohner. Die meisten Ausländer je 1000 Einwohner leben mit 134,1 in Hamburg und mit 131,2 in Berlin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche Flugsicherung will an kleineren Flughäfen die Tower schließen. Die dort stationierten Fluglotsen könnten technisch ihren Aufgaben auch aus der Ferne nachkommen, erklärte der Vorsitzende der DFS-Geschäftsführung, Klaus-Dieter Scheurle, am Mittwoch in Langen bei Frankfurt.

10.04.2014

Sachsens Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) will die Lebensqualität auf dem Lande weiter verbessern. „Ich will, dass die Menschen wieder von der Großstadt aufs Land ziehen, weil es sich dort gut leben lässt“, sagte er am Mittwoch bei einer Regierungserklärung im Landtag in Dresden.

09.04.2014

Meißen. In Sachsen sorgt der Umbau der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen zu einem Luxusgüterhersteller für Streit. Am Mittwoch kündigte das Traditionsunternehmen an, seine bereits im Januar eingereichten Anträge auf Markenerweiterung für den Begriff „Meissen“ auf alle Waren und Dienstleistungen zurückzuziehen.

09.04.2014