Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Zigarettenschmuggel-Razzia in Sachsen und Hessen
Region Mitteldeutschland Zigarettenschmuggel-Razzia in Sachsen und Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 09.12.2009
Anzeige
Dresden/Görlitz

Den Verdächtigen - acht Polen, vier Deutschen und zwei Kasachen - wird der bandenmäßige Schmuggel von sieben Millionen Zigaretten zur Last gelegt. Der bisher nachgewiesene Steuerschaden betrage 1,4 Millionen Euro, hieß es. 

In Hessen wurden bei der Durchsuchung rund 200 000 unversteuerte Zigaretten entdeckt und in Görlitz Vermögen im Wert von 430 000 Euro beschlagnahmt, das aus dem illegalen Zigarettenhandel stammen soll. In Sachsen waren die Fahnder auch in Chemnitz aktiv. Keiner der Verdächtigen sei verhaftet worden. Vier mutmaßliche Bandenmitglieder aus Polen sitzen bereits seit einiger Zeit in Untersuchungshaft. Sie wurden in ihrer Heimat festgenommen und sollen die Ware nach Deutschland gebracht haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens früherer Wirtschaftsminister Martin Gillo ist neuer Ausländerbeauftragter des Freistaates. Bei seiner Wahl am Mittwoch im Landtag erhielt der 64-Jährige - wie zuvor angekündigt - auch Stimmen aus der Opposition.

09.12.2009

Eine Sonderermittlungsgruppe der sächsischen Justiz hat unter anderem in Bayern und in der Schweiz drei ehemalige Mitarbeiter des Computerkonzerns Hewlett Packard verhaftet.

09.12.2009

Mit dem ersten Gesetz der neuen CDU/FDP- Koalition in Sachsen soll an diesem Mittwoch das Rauchverbot vor allem in Gaststätten gelockert werden. Vorgesehen sind Ausnahmen für kleine Lokale und geschlossene Gesellschaften, aber auch für Berufsschulen.

08.12.2009
Anzeige