Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Zu gefährlich: Sachsen will Verkauf von Laserpointern an Verbraucher verbieten lassen
Region Mitteldeutschland Zu gefährlich: Sachsen will Verkauf von Laserpointern an Verbraucher verbieten lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 12.04.2015
Es ist der Horror für Piloten: Attacken mit Laserpointern nehmen am Flughafen Leipzig/Halle zu (Symbolbild). Quelle: Screenshot YouTube US Air ForceFAA
Anzeige
Dresden

Der Freistaat unterstütze einen entsprechenden Vorstoß aus Baden-Württemberg. Die dortige grün-rote Landesregierung will den Verkauf von leistungsstarken Laserpointern an normale Verbraucher über eine Bundesratsinitiative verbieten lassen. Die Bundesregierung soll damit aufgefordert werden, sich für eine europarechtliche Regelung stark zu machen.

Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung gab es im vergangenen Jahr rund um den Flughafen Leipzig-Halle 22 Blendangriffe durch Laserpointer. 2013 waren es ebenso viele. Bundesweit stieg den Angaben zufolge die Zahl der Attacken binnen eines Jahres von 534 auf 539. Im Jahr 2009 waren es noch 122.

Die meisten Vorfälle gab es laut der Statistik am Flughafen Köln/Bonn: 86 waren es im vergangenen Jahr. Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) forderte erneut ein Verbot von Laserpointern. Außerdem sollten stärkere Geräte ins Waffengesetz aufgenommen werden. Bislang ist es noch zu keinem Unfall durch Laserpointer gekommen. „Sollte ein Pilot im Landeanflug geblendet werden, verhält es sich ähnlich, wenn ein Autofahrer auf der Autobahn bei Tempo 220 für drei bis vier Sekunden die Augen schließt“, erklärte Sprecher Markus Wahl.

Piloten könnten dabei auch dauerhaft Schäden an den Augen davontragen. In den USA hat sich laut Wahl bei einem Piloten nach einem Blendangriff die Netzhaut gelöst. „Vielen ist der Ernst der Lage nicht bewusst“, gab der Sprecher zu bedenken. Bislang gibt es nur rechtlich unverbindliche Regeln für die Einstufung der Gefährlichkeit von Lasern. Als gefährlich gelten dabei Geräte mit einer Leistung von mehr als einem Milliwatt. Sie sind nach Angaben der Gewerkschaft oft über das Internet erhältlich.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Überlebenden des NS-Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar erinnern am Samstag und Sonntag an ihre Befreiung vor 70 Jahren. Am 11. April 1945 hatten US-Truppen das Lager mit 21.000 Häftlingen erreicht.

11.04.2015

Mit zahlreichen Veranstaltung hat Plauen am Freitag den 70. Jahrestag der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg begangen. „Die Narben des Luftangriffes vom 10. April 1945 sind bis heute spürbar“, sagte Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) bei einer Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof, wo der 890 Opfer gedacht wurde.

10.04.2015

Mehr als eine Milliarde Euro will das Land Sachsen in den kommenden beiden Jahren in den Umwelt- und Hochwasserschutz, die Land- und Forstwirtschaft und den ländlichen Raum investieren.

10.04.2015
Anzeige