Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Zu warm: Winzer im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut sorgen sich um den Eiswein

Zu warm: Winzer im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut sorgen sich um den Eiswein

Das Wetter macht den Winzern im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut zu schaffen: „Das Problem ist, es ist zu warm, die Reben kommen nicht komplett in ihre Winterruhe“, sagte der Kellermeister der Winzervereinigung Freyburg eG.

Voriger Artikel
Hintergrund: Weinbau an Saale und Unstrut
Nächster Artikel
1,9 Millionen Fluggäste: Dresdner Flughafen mit Passagierrekord

Das Wetter macht den Winzern im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut zu schaffen. Das Problem: es ist zu warm.

Quelle: dpa

Freyburg. , Hans-Albrecht Zieger, der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch.

Würde es innerhalb von ein bis zwei Tagen zu einem massiven Temperatursturz auf Minus 15 bis Minus 20 Grad kommen, bestehe das Risiko, dass dann die Weinstöcke geschädigt werden. „Die Rebe kann in so einem Fall ihren inneren Frostschutz, den sie hat, nicht so schnell umstellen“, sagte der Kellermeister. Dies sei zum Jahreswechsel 1986/87 so gewesen, als über Weihnachten/Neujahr die Temperaturen von Plus zehn Grad in der Silvesternacht extrem in den Keller rutschten.

Allerdings verheiße der Wetterbericht zum Jahreswechsel 2012 derartige Extreme derzeit nicht. „Wir sind da noch etwas entspannt“, sagte er. „Aber wir brauchen auch Frost, ab Minus sieben Grad, für unseren Eiswein, nur zu extrem darf er eben nicht sein“, sagte Zieger. Der bei Feinschmeckern beliebte Wein wird im Anbaugebiet von Hand gelesen, dabei werde die gefrorenen Trauben vom Stock geholt und sogleich verarbeitet. „Wir haben dafür etwa drei Tonnen vorgesehen, vom Riesling und vom blauen Zweigelt“, sagte der Kellermeister.

„Schnee ist uns momentan nicht so wichtig, geregnet hat es bisher genug“, sagte er mit Blick auf die Feuchtigkeit der Böden in den Weinbergen. Unterdessen haben die Winzer mit dem Jahrgang 2011 alle Hände voll zu tun. „Wir hatten ein sehr schönes Jahr“, betonte der Kellermeister. Mehr als 100 000 Flaschen Wein seien davon bereits abgefüllt und verkauft worden. Es handelt sich um die Weißweinsorten Müller-Thurgau, Silvaner und Bacchus und den Rotwein Portugieser. Etwa drei Millionen Flaschen seien vom 2011er der Winzervereinigung zu erwarten.

Das Weinanbaugebiet, das sich entlang der Saale und Unstrut im Wesentlichen vom Süden Sachsen-Anhalts bis nach Thüringen erstreckt, gehört zu den kleinen unter den 13 deutschen Anbaugebieten von Qualitätsweinen. Die Winzervereinigung Freyburg ist nach eigenen Angaben der größte ostdeutsche Weinproduzent.

Gespräch: Petra Buch, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr