Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Zwei Titel für Thüringen bei Meisterschaften der Meerjungfrauen
Region Mitteldeutschland Zwei Titel für Thüringen bei Meisterschaften der Meerjungfrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 24.09.2016
Etwa 100 Teilnehmer haben bei den deutschen Meisterschaften im Meerjungfrauenschwimmen ihre Kräfte gemessen. Quelle: dpa
Anzeige
Suhl

Schnelle Nixen und Wassermänner aus Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg haben bei den deutschen Meisterschaften im Meerjungfrauenschwimmen dominiert. Bei den Titelkämpfen am Samstag im südthüringischen Suhl holten die Starter aus diesen drei Bundesländern je zwei Siege. Nach Veranstalterangaben waren insgesamt 112 Teilnehmer im Alter von 8 bis 48 Jahren an den Start gegangen, darunter sechs Männer.

Die Teilnehmer waren mit einem langbeinigen Badekostüm und einer Schwanzflosse an den Füßen ausstaffiert und glitten so durchs Wasser. Kinder und Jugendliche hatten 50 Meter, die Erwachsenen die doppelte Distanz zu schwimmen.

Das größte Teilnehmerfeld hatte sich mit 36 Starterinnen bei den acht- und neunjährigen Mädchen eingefunden, wo Lotta Müller aus Türkheim (Bayern) Schnellste wurde. Für Thüringen holten Lisa Herzog aus Rudolstadt und Tia Helena Wünschmann aus Sömmerda die Siege in den Altersklassen 8/9 beziehungsweise 14/17.

Die in zwei Altersklassen ausgetragenen Frauenwettbewerbe gewannen die 28-jährige Stephanie Harzer (Baden-Württemberg) und die 45-jährige Kirstin Münstermann aus Aachen (Nordrhein-Westfalen). In der Männerklasse glitt Alexander Sengpiel (Bayern) am schnellsten durchs Wasser. Nach Angaben der Veranstalter war es die erste deutsche Meisterschaft im Meerjungfrauenschwimmen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen will mehr gegen Schlaglöcher in Straßen und marode Brücken tun. Eher Erhalt als Neubau lautet die Devise. Bei weitem nicht jeder findet das gut und ausreichend, es gibt aber auch andere Stimmen.

24.09.2016

Der Anteil von Zwei- und Dreijährigen mit frühkindlichem Karies in Sachsen hat sich in zehn Jahren fast halbiert. Lag er 2006 noch bei einem Fünftel, seien aktuell etwa elf Prozent betroffen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Dresden mit.

23.09.2016

Ein chinesisches Unternehmen will am Flughafen Leipzig/Halle ein Hotel bauen lassen. Geplant ist die Eröffnung für Ende 2017. Es wäre das erste Hotel in direkter Flughafennähe.

23.09.2016
Anzeige