Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 1,6 Promille – Autofahrer rammt Telefonmast bei Dahlen
Region Oschatz 1,6 Promille – Autofahrer rammt Telefonmast bei Dahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 02.07.2018
Der Mann hatte Alkohol konsumiert. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Dahlen

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs muss sich nun ein 42 Jahre alter Autofahrer verantworten. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Mann in der Nacht zum Sonntag unter Alkohol ans Steuer seines Opels gesetzt. Danach fuhr er auf der Straße von Lausa nach Dahlen – und kam dabei gegen zwei Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug sei gegen einen Telefonmast geprallt, berichtete die Polizei weiter. An Opel und Mast sei dadurch ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstanden.

Eine Pkw-Fahrerin, die das verunglückte Fahrzeug stehen sah, alarmierte die Polizei und kümmerte sich um den Fahrer, der jedoch unverletzt war. Allerdings nahm die Frau – wie wenig später die eintreffenden Beamten auch – Alkoholgeruch in der Atemluft des 42-Jährigen wahr. Der Vortest habe dann einen Wert von 1,6 Promille ergeben, so die Polizei.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neben den staatlichen Bildungseinrichtungen bietet auch das private Bildungszentrum in Zschöllau Ausbildung in sozialen und medizinischen Berufen an. Jetzt erhielten die Absolventen des Jahrgangs ihre Zeugnisse in fünf Ausbildungszweigen.

02.07.2018

Erneut rückten die Feuerwehren der Region zu einem Feldbrand aus. Am Montagmittag drohten Flammen gar, am Oberweg in Collm einen Stall zu zerstören. Einsatzkräfte und Landwirte konnten dies jedoch verhindern.

02.07.2018

Das Aus der DFB-Elf bei der WM in Russland hat die Fans schockiert – auch Sportgeschäftsinhaberin Katrin Hanel. Doch immerhin blieb der ökonomische Schock aus: Trikots und andere Artikel verkaufen sich über das ganze Jahre.

02.07.2018