Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 1 aus 49: Pferdeäpfel-Lotterie am Wochenende in Merkwitz
Region Oschatz 1 aus 49: Pferdeäpfel-Lotterie am Wochenende in Merkwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 12.07.2016
Robert Richter (l.), Pferd Rosi und Mario Roßberg freuen sich auf viele Teilnehmer beim Pferdeäpfel-Lotto. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Merkwitz

So ein Mist denkt der eine , was für eine geniale Idee, der andere: Mit dem Höhepunkt ihres diesjährigen Dorffestes polarisieren die Mitglieder des Sportvereins Merkwitz schon jetzt. In Anlehnung ans Kuhfladen-Bingo in Malkwitz spielen sie am Sonntag Pferdeäpfel-Lotto. Denn Pferde gibt es im Ort ja genug.Vorstandsmitglied Lars Bittig hat die Idee von einem Trip in den australischen Outback mitgebracht. Am Merkwitzer Sportplatz wird eine quadratische Fläche in 49 Felder aufgeteilt. Jedes Feld kann für eine Spende von zehn Euro erworben werden. Und dann wird „1 aus 49“ gespielt: Derjenige, auf dessen Feld das Pferd aus Zschernigs Stall am Sonntagnachmittag als erstes etwas fallen lässt, gewinnt ein Wochenende mit einem Cabriolet – gesponsert vom Autohaus Neustadt. Und die Merkwitzer denken bei all dem natürlich nicht nur an die eigene Gaudi – sie tun auch wieder etwas Gutes. „Der Erlös unserer Aktion kommt der Deutschen Kinderkrebshilfe zugute, damit setzen wir eine schon einige Jahre bestehende Tradition fort“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Mario Roßberg. Ein paar klare Regeln gibt es für jeden Teilnehmer des Pferdeäpfel-Lottos. So kann schon am Sonnabend zuvor auf eines der Felder gesetzt werden. Das Pferd selbst darf am Wettkampftag nicht beeinflusst werden. „Wer dem Tier zu nahe kommt, der wird disqualifiziert“, meint Mario Roßberg augenzwinkernd. Er hat auch eine Lösung für den Fall parat, dass die Hinterlassenschaft des Pferdes genau auf der Linie zwischen zwei Feldern landet. „Dann holen wir die Waage und wiegen ab, auf welcher Seite mehr liegt.“

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einfach mal raus aus dem Alltag und dem Hobby Malen frönen: Dafür eignet sich die Ruhe im Kloster Sornzig hervorragend. Acht Künstlerinnen probieren sich hier unter Anleitung von Tanja Gnatz aus Bayern aus. Zum Abschuss wollen die Kursteilnehmerinnen ihre Arbeiten der Öffentlichkeit präsentieren.

12.07.2016

Vergangenes Jahr hat Oschatz das marode Bahnhofsgebäude gekauft – noch in diesem Jahr soll es denkmalgerecht saniert und umgebaut werden. Der erste Schritt zur Belebung des Empfangsgebäudes als Tor zur Stadt Oschatz ist damit getan. Unterstützt wird das knapp eine Millionen Euro teure Vorhaben vom Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL).

12.07.2016

Eine Spritztour mit Folgen: In der Nähe von Arzberg haben drei junge Männer am Samstag ihre Fahrkünste getestet – allerdings ohne Führerschein: Ein 18-Jähriger setzte den Renault schließlich gegen einen Baum. Zwei Insassen wurden schwer verletzt, der dritte leicht.

11.07.2016
Anzeige