Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
1 aus 49: Pferdeäpfel-Lotterie am Wochenende in Merkwitz

Dorffest-Gaudi 1 aus 49: Pferdeäpfel-Lotterie am Wochenende in Merkwitz

Die Merkwitzer schaffen alles – sogar mit einer Schaufel voller Pferdemist unterstützen sie einen guten Zweck. Beim diesjährigen Dorffest können die Besucher darauf wetten, wo ein Pferd seine Hinterlassenschaften platziert. Der Gewinner bekommt ein Cabriolet-Wochenende, der Erlös der Gaudi geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe.

Entscheidend ist, was hinten rauskommt – Mario Roßberg (l.) und Robert Richter vom Sportverein Merkwitz freuen sich auf viele Wettstreiter beim Pferdeäpfel-Lotto am Sonntag am Sportplatz Merkwitz.

Quelle: Dirk Hunger

Merkwitz. So ein Mist denkt der eine , was für eine geniale Idee, der andere: Mit dem Höhepunkt ihres diesjährigen Dorffestes polarisieren die Mitglieder des Sportvereins Merkwitz schon jetzt. In Anlehnung ans Kuhfladen-Bingo in Malkwitz spielen sie am Sonntag Pferdeäpfel-Lotto. Denn Pferde gibt es im Ort ja genug.Vorstandsmitglied Lars Bittig hat die Idee von einem Trip in den australischen Outback mitgebracht. Am Merkwitzer Sportplatz wird eine quadratische Fläche in 49 Felder aufgeteilt. Jedes Feld kann für eine Spende von zehn Euro erworben werden. Und dann wird „1 aus 49“ gespielt: Derjenige, auf dessen Feld das Pferd aus Zschernigs Stall am Sonntagnachmittag als erstes etwas fallen lässt, gewinnt ein Wochenende mit einem Cabriolet – gesponsert vom Autohaus Neustadt. Und die Merkwitzer denken bei all dem natürlich nicht nur an die eigene Gaudi – sie tun auch wieder etwas Gutes. „Der Erlös unserer Aktion kommt der Deutschen Kinderkrebshilfe zugute, damit setzen wir eine schon einige Jahre bestehende Tradition fort“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Mario Roßberg. Ein paar klare Regeln gibt es für jeden Teilnehmer des Pferdeäpfel-Lottos. So kann schon am Sonnabend zuvor auf eines der Felder gesetzt werden. Das Pferd selbst darf am Wettkampftag nicht beeinflusst werden. „Wer dem Tier zu nahe kommt, der wird disqualifiziert“, meint Mario Roßberg augenzwinkernd. Er hat auch eine Lösung für den Fall parat, dass die Hinterlassenschaft des Pferdes genau auf der Linie zwischen zwei Feldern landet. „Dann holen wir die Waage und wiegen ab, auf welcher Seite mehr liegt.“

Von Christian Kunze

Merkwitz 51.4082608 12.475011
Merkwitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr