Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 18. Silvesterlauf in Waldheim
Region Oschatz 18. Silvesterlauf in Waldheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 01.01.2013
Waldheim

Der Andrang im Meldebüro war groß, so groß, dass sogar noch Startnummern nachgedruckt werden mussten. Günter Weichhold von der organisierenden Abteilung Lauf und Ski der BSG/FSV Waldheim freute sich über den Zuspruch bei der 18. Sportveranstaltung dieser Art. "Früher gab es mal den Neujahrslauf. Doch wir waren uns schnell einig, dass das Quatsch ist. Die Läufer und auch wir als Organisatoren wollen natürlich Silvester feiern - und dann am nächsten Morgen beizeiten raus zum Laufen? Das machen doch die wenigsten", schildert der Abteilungsleiter, wie die Idee für den Silvesterlauf geboren wurde. Die Beteiligung an diesem sei stetig gewachsen. Auch weil es in der Region keine weitere Laufsportveranstaltung am letzten Tag des Jahres gibt, erst in Leipzig wieder.

Die Laufstrecke war wie gehabt. Es gab eine 2,8-, eine 4,6- und eine Zehn-Kilometer-Distanz, die Runden wurden in Massanei gedreht, lediglich eine kleine Steigung musste im ansonsten flachen Terrain von den Läufern gemeistert werden.

Der Wettkampf war diesmal sogar international besetzt: Nathan Needham aus den USA war 2005/2006 Gastschüler am Harthaer Gymnasium und lebte in dieser Zeit bei der Familie von Kathrin Schneider in Waldheim. Jetzt hatte Nathan, der inzwischen Pilot bei der Air Force ist, seine einstige Gastfamilie besucht. "Da ich selbst gern laufe und Nathan sich von Berufs wegen fit halten muss, gehen wir beide beim Silvesterlauf an den Start", sagte Kathrin Schneider. Den Startschuss gab übrigens der Waldheimer Bürgermeister Steffen Blech.

Die beste Zeit über die größte Distanz lief Jürgen Wernitz aus Oschatz., der die zehn Kilometer in 37 Minuten und 14 Sekunden schaffte.

Insgesamt kamen im zurückliegenden Jahr so viele Läuferinnen und Läufer wie noch nie in die Wertung der Mittelsächsischen Lauftour. "Das zeigt uns Organisatoren die Beliebtheit unserer Laufserie. Wir werden alles dafür tun, damit das so bleibt", sagt Anita Häußler vom Veranstalter. Der erste Start in diesem Jahr erfolgt am 17. März beim Oschatzer Stadtlauf, der letzte wieder am 31. Dezember in Massanei. Olaf Büchel

Ergebnisse (Auszug): 10 km Männer, Gesamtwertung: 1. Jürgen Wernitz (Oschatz) 00:37:14, 2. Carsten Hein (Annaberg-Buchholz) 00:39:32, 3. Roger Niesl, 00:40:26; 4,6 km männl., Gesamtwertung: 1. Felix Kretzschmar 00:18:49, 2. Paul Dewitz (Döbelner SC) 00:19:04, 3. Philip Schreiber (RLSG Leisnig) 00:21:50; 2,8 km Männer., Gesamtwertung: 1. Wolfgang Tathe (CPVC Chemnitz) 00:11.30, 2. Sebastian Blech (SG Neudorf) 00:13:40, 3. Tino Schmidt (Reinsdorf) 00:13:53; 2,8 km AK bis 13, männl. Gesamtwertung: 1. Tito Schmidt (Reinsdorf) 00:13:44, 2. Justus Schiekel (Siebenlehn) 00:13:46, 3. Jonathan Conrad (Hohnstädt) 00:14:26; 10 km Frauen, Gesamtwertung: 1. Elfi Rose 00:43:50, 2. Annett Wagner 00:57:39; 4,6 km Frauen Gesamtwertung: 1. Dagmer Berger (Wendishain) 00:21:20, 2. Nadja Zabell (Luppa) 00:21:34, 3. Kathrin Gradl (LRC Mittelsachsen) 00:22:21;

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jahr 2013 wirft seine Schatten voraus. In der Stadt Oschatz wird es einige strukturelle Änderungen geben. Reformen treten beim Amtsgericht und der Polizei in Kraft.

31.12.2012

Beim Sornziger Weihnachtsmarkt zückten viele Besucher ihre Fotoapparate, um Erlebtes im Bild festzuhalten. Unter den Besuchern war auch Bettina Schubert von der Stiftung Dr. Ludolf Colditz, Kloster Sornzig.

31.12.2012

Wieder geht ein fotoreiches Jahr dem Ende entgegen. Die beiden OAZ-Fotografen Dirk Hunger und Sven Bartsch legten auch in den vergangenen zwölf Monaten tausende Kilometer zurück, um mit ihrer Kamera spannende Momente im Altkreis Oschatz festzuhalten.

31.12.2012
Anzeige