Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 20. Oktoberfest in Borna mit großen Festumzug und einer historischen Panne beim Fassbieranstich
Region Oschatz 20. Oktoberfest in Borna mit großen Festumzug und einer historischen Panne beim Fassbieranstich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 06.10.2013

[gallery:600-34119715P-1]

Von CHRISTIAN KUNZE

Unter dem Dach des Festzeltes hängen Dutzende Lebkuchen-Herzen mit der Aufschrift "Oktoberfest in Borna". Diese hat Familie Schneider extra für dieses Fest in Pulsnitz, der Heimat des Traditionsgebäcks, anfertigen lassen. Begrüßt werden am Freitagabend alle Gäste mit einem Glas Sekt, anschließend können sie gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und tanzen.

Beim Film zu 20 Jahren Oktoberfest gab es nicht nur ein Wiedersehen mit Andrea Berg und der Münchener Freiheit, sondern wurde den Stammbesuchern der Bornaer Wiesn die eine oder andere Einlage vor Augen geführt, die man verdrängt oder vergessen hatte. Zusammengestellt von Erhard Lobe aus Wadewitz und Thomas Janke aus Canitz, ließ er unter anderem das Jahr Revue passieren, als der Regen die Festwiese in eine Schlammpiste verwandelte und der darin feststeckende Lkw des Getränkelieferanten nur mit Hilfe eines Traktors aus DDR-Zeiten befreit werden konnte. Der Film lockte noch mehr Besucher als sonst am Freitagabend ins Festzelt. Diese erlebten den ersten großen Auftritt einer frisch aus der Taufe gehobenen Line-Dance-Gruppe aus Oschatz und tanzten selbst bei Discomugge von DJ DL aus Oschatz bis in den Morgen.

Von der Grundschule Schönnewitz über den Sportverein Borna bis hin zur Bäckerei des Ortes und den Wanderfreunden reichte die Beteiligung beim großen Festumzug. Moderiert von der ehemaligen Schulleiterin Brigitte Moeß- lang, die das Bornaer Jubiläum augenzwinkernd in einem Atemzug mit 200 Jahren Leipziger Völkerschlacht und 250 Jahren Hubertusburger Frieden nannte, führte er durch Bornitz, Schönnewitz und Borna. Neben zahlreichen Kostümierungen bot vor allem der Brauereiwagen, gezogen von sechs Pferden, ein Bild, was es so schnell in Borna nicht wieder geben wird.

Brezeln für Heinz Brennenstuhl

Nach dem Ende der DDR knüpfte die damalige Gemeinde Borna Kontakte nach Gailingen in Baden-Württemberg - eine Partnerschaft, die auch 23 Jahre später noch mit Leben erfüllt ist. 1995 besuchte eine Delegation von dort erstmals das Oktoberfest. Heinz Brennenstuhl, damals wie heute Bürgermeister, war und ist begeistert vom Oktoberfest, vermisste beim ersten Besuch allerdings die Brezeln. Dieses Jahr, bei der dritten Stippvisite, konnte er aufatmen: Familie Schneider vom Landgasthof hatte einen großen Vorrat der Laugen-Leckereien besorgt. Ihren diesjährigen Besuch krönten die Baden-Württemberger mit einem Gastspiel des gemeindeeigenen Musikvereins, der beim Frühschoppen gestern im rappelvollen Festzelt für Stimmung sorgte.

Zum unvergesslichen Höhepunkt wurde das diesjährige Oktoberfest allerdings wegen einer Panne, die es so noch nie gab. Der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, als Gemeindeoberhaupt war er in Borna 1994 auch verantwortlich für den ersten Fassbieranstich überhaupt, übernahm diese Aufgabe für Liebschützbergs Bürgermeister Karl-Heinz Börtitz, der zeitgleich mit den Gailingern Leipzig besuchte. Sowohl der richtige Hahn als auch der Ersatz-Hahn verweigerten den Dienst, nachdem der Bornaer das Fass angestochen hatte. Für Familie Schneider galt es, zu improvisieren. Erst aus dem zweiten, eilig aus dem Gasthof in Bornitz herbeigeholten Fass, floss das Freibier dann ohne Probleme. Kretschmar nahm die Sache mit Humor und erinnerte an die Premiere 1994. "Die ging auch gründlich schief, damals landete das meiste vom Gerstensaft auf meiner Hose statt in den Gläsern der Gäste."

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste offene Stadtmeisterschaft im Hallenfußball fand im Sportpark Oschatz statt. Die Nachfrage zu dieser Veranstaltung war groß, aber kurzfristige Absagen wegen Nachholspielen im Punktspielbetrieb minimierten die Turnier-Mannschaften.

06.10.2013

Gerade das Abitur in der Tasche ist Elisa Walter aus Oschatz gemeinsam mit dem Student Robert Pauli aus Clanzschwitz nach Nepal aufgebrochen: Hier wird das junge Paar vier Monate verbringen, auf ökologisch bewirtschafteten Bauernhöfen arbeiten und natürlich wandern.

04.10.2013

Sie heißen Stella, Fee, Eddi, Max, Hugo, Oscar, Tony, Lotte, Charly oder Bruno, sind laut Leibchen Polizisten, Prinzessin oder auch Knutschkugel und vertreten verschiedene Hunderassen, so Cockerpoo, Biweryorksher, Schäferhund, Howard und Mischling.

04.10.2013
Anzeige