Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 28-Jähriger schießt in S-Bahn und flüchtet nach Torgau
Region Oschatz 28-Jähriger schießt in S-Bahn und flüchtet nach Torgau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 26.11.2018
Symbolfoto. Quelle: Friso Gentsch
Torgau

Am späten Freitagabend bedrohte ein Mann einen Kundenbetreuer in einer S-Bahn von Leipzig nach Torgau mit einer Schreckschusswaffe und gab dabei mindestens vier Schüsse unter Verwendung von Leuchtspurmunition ab. Kurz zuvor hatte der Kundenbetreuer dem Mann eine Fahrpreisnacherhebung ausgestellt.

1,7 Promille

Als der Bahnmitarbeiter in den Führerstand floh und von dort einen Notruf absetzte, zerstörte der Mann mit einem Feuerlöscher zwei Scheiben der S- Bahn und betätigte die Notbremse. Nachdem er den Zug ebenfalls notentriegelt hatte, flüchtete er in das Stadtgebiet Torgau. Dort konnte er im Rahmen der Nahbereichsfandung wenig später durch Beamte des Polizeireviers Torgau festgenommen werden. Der Mann stand nach eigenen Angaben unter Alkohol- und Drogeneinfluss und sagte, dass er sich von der Polizei erschießen lassen wollte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille.

Strafverfahren

Bundespolizisten konnten die Schreckschusswaffe und ein Kampfmesser im Gleisbereich sicherstellen. Der 28- jährige wurde in ein Krankenhaus eingewiesen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Missbrauch von Notrufen, Sachbeschädigung, Störung öffentlicher Betriebe, Illegalen Führens einer Schreckschusswaffe, Führen eines Messers und Unerlaubten Schießens.

Von pfü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Betrieb bei der Liebschützberger Mühle: Dort finden regelmäßig Offizierslehrgänge statt. Bei Nebel und Wind üben sich die frischen Studienabgänger in Geländebegehung und dem Entscheidungsfindungsprozess.

26.11.2018

Zum 1. Januar 2019 steigen im Gebiet des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz die Preise für das Trinkwasser. Angehoben wird sowohl das Grundentgelt als auch der Kubikmeterpreis.

26.11.2018

Für einen 79-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Mann verstarb in der Nacht zum Sonnabend an der Marktkauf-Tankstelle in Oschatz.

26.11.2018