Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 30-Jähriger wütet nach Streit mit schwangerer Freundin
Region Oschatz 30-Jähriger wütet nach Streit mit schwangerer Freundin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 26.06.2017
Ein 30-Jähriger hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Dahlen mehrere Personen attackiert und verletzt – eine Frau musste ins Krankenhaus. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dahlen

Am Wochenende hat ein 30-Jähriger in Dahlen im Landkreis Nordsachsen gewütet. Der Polizei zufolge griff er seine schwangere Freundin, Mitarbeiter eines Wachdienstes und Polizisten an.

Der 30-Jährige hatte seine schwangere Freundin nach seiner Rückkehr von einer Party aufgeweckt. Er befahl ihr, sich anzuziehen, ihre Sachen zu packen und mit dem Hund das Haus zu verlassen. Außerdem zertrümmerte er einige Möbel im Wohnzimmer.

Es kam zu einem Streit vor dem Haus. Zwei Mitarbeiter einer Wachschutzfirma beobachteten, wie der Mann die 30-Jährige in eine Hecke schubste. Als sie den Streit schlichten wollten, schlug der Randalierer der 28-jährigen Mitarbeiterin mehrmals mit der Faust ins Gesicht, sodass diese zu Boden ging und später ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ihr 39-jähriger Kollege wurde ebenfalls traktiert.

Als die herbeigerufene Polizei eintraf, attackierte und beleidigte der Mann die Beamten. Einer vorläufigen Festnahme widersetzte er sich, indem er einen 26-jährigen Polizeibeamten in den Arm biss und ihm das Handgelenk brach. Zudem schlug er um sich. Ein weiterer Beamter erlitt Schürf- und Kratzwunden.

Ein Atemalkoholtest ergab 1,94 Promille. Im Haus es 30-Jährigen wurden Betäubungsmittel gefunden. Er wurde in ein Fachkrankenhaus eingeliefert. Die schwangere Frau wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht und untersucht.

lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem schweren Unfall bei Lonnewitz, bei dem eine Frau tödlich verunglückte und ein Mädchen schwer verletzt wurde, wird jetzt ermittelt, wie es zu dem Geschehen kam. Ein Lonnewitzer Einwohner hält es nicht für unwahrscheinlich, dass Wild den Unfall ausgelöst hatte.

26.06.2017

Die Mitglieder des Heimatvereins Ablaß haben doppelten Grund zum Feiern. Zur Sonnenwendfeier wurde ein sanierter Raum in ihrem Vereinsdomizil, der ehemaligen Grundschule, eingeweiht. Außerdem gab es von Seiten des Sächsischen Zweistromlandes-Ostelbien eine Fördermittelzusage.

29.06.2017

Wen Rosenfest in der Oschatzer Gärtnerei Müller ist, können die Besucher nicht nur Pflanzen kaufen, sondern sich beispielsweise Anregungen für das Anlegen eines Minigartens mit Rosen oder für die Gestaltung der Terrasse holen. Doch das Rosenfest 2017 stand diesmal auch unter einem ganz besonderen Aspekt.

26.06.2017
Anzeige