Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 330 Autos und über 1000 Besucher beim Tuningtreffen in Oschatz
Region Oschatz 330 Autos und über 1000 Besucher beim Tuningtreffen in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 16.08.2016
Aus Chemnitz waren Claudia Pflugbeil und ihr Mann Nico jeder in seinem getunten Auto angereist. Sie gehören zum Tuningfordverein „FordSchritt Society“ aus Chemnitz.
Anzeige
Oschatz

Zum zweiten Mal haben Felix Hanel und Phil Rüdiger ein Tuningtreffen in Oschatz auf dem Gelände von „Marktkauf“ organisiert. Kein Verein steht hinter den 26-jährigen Familienvätern, sondern mit Hilfe von Freunden haben sie, leidenschaftliche Tuner, die Veranstaltung organisiert. Unterstützung gab es vom Marktkauf-Team, das sich um die Versorgung der Teilnehmer und Besucher kümmerte. Für passende Musik sorgte DJ Flexx alias Felix Knabe.

„Bei so einem Treffen heißt das Motto „Sehen und gesehen werden“. Wettbewerbe und andere Aktionen sind nicht das Wichtigste für die Teilnehmer“, sagt Phil Rüdiger. Wer über das Gelände geht, bekommt das bestätigt. Schräg werden Autos gestellt, um die Besonderheiten an Reifen, Felgen oder Stoßstangen zu präsentieren. Da sind Motorhauben und Kofferklappen geöffnet, lässt man Einblicke auch in andere Innenbereiche zu. Und als dann noch die Sonne ihren Teil dazu beitrug, dass die Raffinessen in der Lackierung der blank geputzten Karossen besonders zur Geltung kommen, da schlagen die Herzen der Tuning-Liebhaber hoch, können sie sich an den Autos nicht satt genug sehen. Langeweile kommt so nicht auf. „Wir sind mit unserem Treffen zufrieden. 330 Autos und um die 1000 Besucher haben wir gezählt. Das ist mehr als im Vorjahr und freut uns“, zieht Phil Rüdiger ein erstes Resümee. Zudem steht nach den Zahlen fest: Im nächsten Jahr wollen Rüdiger und Hanel zwei Treffen organisieren. Um eins davon machen sie noch ein Geheimnis, weil es etwas Besonderes werden soll.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sommerzeit ist Biergartenzeit. Und wer in Nordsachsen ein idyllisches Plätzchen sucht, um ein kühles Blondes zu trinken, wird fündig. Wir haben uns im Landkreis umgeschaut und stellen einige der Orte vor, an denen Durstige auch die Natur genießen können.

14.08.2016

Einer 16 Jahre alten Deutschen ist am Sonnabendvormittag aus einem Fahrkartenautomaten am Oschatzer Bahnhof Säure in die Augen gespritzt. Die Jugendliche musste in der Uniklinik Leipzig behandelt werden. Die Ursache für das Drama steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt.

14.08.2016

Der Bahnhof in Mügeln soll zum Touristikzentrum „Erlebniswelten Schmalspurbahn“ ausgebaut und mit dem Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ verknüpft werden. Das Projekt kostet insgesamt rund 2,4 Million Euro und soll in Jahresscheiben realisiert werden. In diesem Jahr stehen für das Vorhaben rund 600 000 Euro zur Verfügung.

21.03.2018
Anzeige