Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
440 Oschatzer haben schon ihr Kreuzchen gemacht

440 Oschatzer haben schon ihr Kreuzchen gemacht

Noch wird an den Oschatzer Straßenrändern der Wahlkampf um die Sitze im sächsischen Landtag ausgefochten. Doch für 440 Oschatzer ist Wahl längst gelaufen. Sie haben in der vergangenen Woche schon ihre Wahl getroffen.

Voriger Artikel
Das Wochenende in der Region Oschatz
Nächster Artikel
Auf der Suche nach Vorfahrenin Oschatz fündig geworden

Noch bis zum 29. August haben Einwohner der Stadt Oschatz die Möglichkeit, im Bürgerbüro im Rathaus die Briefwahl zu nutzen.

Quelle: Dirk Hunger

"Seit dem 6. August haben die Einwohner der Stadt Oschatz die Möglichkeit, die Briefwahl bei uns im Bürgerbüro durchzuführen", sagt der Oschatzer Hauptamtsleiter Manfred Schade, der auch für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl in der Stadt zuständig ist. In den vergangenen zehn Jahren habe es einen stetig steigenden Trend zur Briefwahl gegeben. Dieser Trend habe sich jetzt auf einem hohen Niveau eingepegelt, bestätigt Schade.

 

War das Auszählen des Briefwahlbezirkes Anfang der 90er Jahre noch eine schnelle Sache, so hat sich die jetzt grundlegend geändert. Teilweise werden hier mehr Stimmen ausgezählt als in einem regulären Wahllokal. "In einem Jahr wurden bis 1200 Stimmzettel aus dem Briefwahlbezirk ausgezählt", sagt Manfred Schade. Diese Zahl schwankt jedoch je nach der Wahl. "Europawahl oder Bundestagswahl stehen in der Wählergunst nicht weit oben, deshalb sind hier auch weniger Wähler und Briefwähler unterwegs. Bei Stadtratswahl oder auch Bürgermeisterwahl sieht diese Zahl schon wieder ganz anders aus", so Schade.

 

Schon jetzt deutet sich an, dass die sächsische Landtagswahl hoch in der Wählergunst steht, da in der ersten Woche schon 440 Wähler ihr Stimme abgegeben haben. Wer auf diese Weise sein Wahlrecht wahrnehmen möchte, hat dazu noch bis zum Freitag, dem 29. August, 16 Uhr im Oschatzer Bürgerbüro im Rathaus die Gelegenheit.

 

Potenzielle Briefwähler sollten sich im Vorfeld oder im Bürgerbüro genau informieren, wie die Wahl abläuft. "Es ist genau darauf zu achten, welcher Schein in welchem Briefumschlag gehört. Neben dem Wahlzettel, bekommt der Wähler nämlich auch eine Versicherung an Eides statt die ebenfalls dazugehört", erklärt Manfred Schade. Befinden sich die Versicherung sowie der Wahlzettel in einem Briefumschlag, kann die Stimme nicht ausgezählt werden.

 

Warum dies so ist, begründet Manfred Schade mit dem Wahlgesetz. Liegen der Wahlzettel mit dem Votum und die Erklärung in einem Umschlag, dann ist der Grundsatz der geheimen Wahl nicht mehr erfüllt. Obwohl die Wähler bei der Abgabe ihre Briefwahlstimmen auf diesem Sachverhalt hingewiesen werden, müssen die Mitglieder der Briefwahlkommission jedes Mal zwischen 30 bis 40 Stimmen für ungültig erklären. Eine echte Erklärung für dieses Phänomen hat Manfred Schade nicht. Er vermutet: "Wahrscheinlich wird im Eifer des Gefechts der Briefumschlag vertauscht oder beide Zettel wandern in einem Umschlag." Auf jeden Fall nimmt die Auszählung der Briefwahl- stimmen jedes Mal mehr Zeit in Anspruch, weil nicht nur die Wahlzettel, sondern auch die Erklärungen geprüft werden.

Rösner, Hagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr