Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
5 Tipps vom Trainer: So klappt der souveräne Auftritt

5 Tipps vom Trainer: So klappt der souveräne Auftritt

Im Meeting mit Kollegen brauchen Arbeitnehmer nicht nur gute Argumente. Sie müssen sich dabei auch gut präsentieren. Bin ich gut genug vorbereitet? Wie reagieren die neuen Kollegen? Wer nervös ist, sollte im Vorfeld die Ursachen dafür klären, rät Hoffmann.

Voriger Artikel
Das hat sich gewaschen: Kita Bummi ist saniert
Nächster Artikel
Alles neu an alter Rutsche

Im Meeting zählt die Körpersprache: Wer nervös ist, sollte etwas in die Hände nehmen - zum Beispiel Karteikarten.

Quelle: Monique Wuestenhagen

Hof . Hof (dpa/tmn) - Im Meeting mit Kollegen brauchen Arbeitnehmer nicht nur gute Argumente. Sie müssen sich dabei auch gut präsentieren. Der Kommunikationstrainer Gottfried Hoffmann nennt fünf typische Fallen, die man umgehen kann:

Falle 1: Selbstzweifel

Bin ich gut genug vorbereitet? Wie reagieren die neuen Kollegen? Wer nervös ist, sollte im Vorfeld die Ursachen dafür klären, rät Hoffmann. Dann fällt das Meeting leichter: «Die Nervosität wird da sein, aber Sie können anders damit umgehen.»

Falle 2: Kein Blickkontakt

Blickkontakt beim Sprechen ist wichtig, rät Hoffmann. Ist die Runde groß, empfiehlt es sich, zwei oder drei Menschen ins Auge zu fassen. Das schafft einen Anker für den eigenen Auftritt. Wer sich gut vorbereitet hat, wird das ausstrahlen. «Die Selbstklärung ist entscheidend für die Qualität des Blickes.»

Falle 3: Piepsige Stimme

Anspannung macht sich auch in der Stimme bemerkbar: Sie wird höher und zittrig. Hoffmann empfiehlt eine Übung vor dem Meeting: Mit dem Rücken zur Wand stehen, Kopf, Schultern und Po anlehnen und dann sprechen. So nimmt man die Kraft der eigenen Stimme wahr. «Der Körper merkt sich die Erfahrung und kann sie auch unter Stress reproduzieren.» Aber es brauche ein wenig Übung.

Falle 4: Unruhige Hände

Wer beim Sprechen nervös ist, sollte den Händen etwas zu tun geben. «Von den Händen geht dann eine Beruhigung aus», sagt Hoffmann. Statt also die Finger zu kneten, rät der Experte, sich einen Stift oder Laserpointer zu nehmen. Dann seien die Hände beschäftigt. Das mindere automatisch den Stress beim Redner. Wenn die Hände sich ganz nebenbei einem Gegenstand widmen, wirkt sich das auch positiv auf die Zuhörer aus: Sie sind laut Hoffmann nicht mehr durch die nervöse Geste des Vortragenden abgelenkt.

Falle 5: Kein fester Stand

Gerade in Steh-Konferenzen ist es schwierig, eine gute Position zu finden. Das Gewicht nur auf ein Bein zu verlagern, wirkt zwar lässig. Wenn man etwas zu sagen hat, empfiehlt Hoffmann aber, fest auf zwei Beinen zu stehen. Im Laufe des Sprechens könne man die Position dann auch ändern, wichtig sei die Haltung zum Einstieg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

23.06.2017 - 06:00 Uhr

Mit einer beeindruckenden Saisonbilanz sind die Cladekicker in die Landesklasse aufgestiegen.

mehr