Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz ADAC findet kaum Mängel an Fahrzeugen in Mügeln
Region Oschatz ADAC findet kaum Mängel an Fahrzeugen in Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.09.2017
Heiko Bräuer prüft hier den Ladezustand der Batterie. Quelle: Foto: Heinz Großnick
Anzeige
Mügeln

Mehr als 50 Kraftfahrer nutzten am Montag und Dienstag in Mügeln auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr das Angebot des ADAC Sachsen zur kostenlosen Überprüfung ihrer Fahrzeuge. Prüftechniker Heiko Bräuer stellte den Ladezustand der Batterie fest. Mit Hilfe moderner Diagnosetechnik ermittelte er die Bremswirkung, den Zustand der Bremsflüssigkeit sowie die Funktion der Stoßdämpfer. Die Bremsflüssigkeit sollte unterdessen aller zwei Jahre ausgetauscht werden, so der Rat des Fachmanns.

Dem elf Jahre alten Nissan Primera von Reiner Lippmann aus Mügeln bescheinigte der Experte volle Funktionsfähigkeit. „Das Fahrzeug ist in Ordnung. Alle vier Stoßdämpfer sowie die Bremskraft sind okay. Die Batterie hat einen Ladezustand von 86 Prozent“, informierte Bräuer den 76-Jährigen und händigte ihm das Prüfprotokoll dazu aus. „Ich habe es in der Zeitung gelesen, dass der ADAC hier prüft. Das finde ich gut. So ist man auf der sicheren Seite“, so der Mügelner. Insgesamt kann Bräuer allen geprüften Fahrzeugen einen ordnungsgemäßen Zustand bescheinigen. „Es gab nur geringe Mängel, ab und an war die Handbremsmechanik defekt, zog zum Beispiel einseitig.“ Das nächste Mal ist der ADAC zum Lichttest in Oschatz vor Ort. Ein konkreter Termin dafür steht laut Bräuer allerdings derzeit noch nicht fest.

Infos: www.pruefdienst-sachsen.de

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer bislang glaubte, bei der Essensversorgung an der Grundschule und den Kindertagesstätten der Kommune seien Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis die wichtigsten Probleme, konnte in der Ratssitzung am Dienstagabend in Bornitz etwas lernen. Am Essen hängt auch jede Menge Bürokratie, die erledigt werden muss, damit am Ende zumindest die Rechnungen stimmen.

20.09.2017

Seit mehreren Wochen ist die Kreisstraße zwischen Liptitz und Wermsdorf gesperrt. Offiziell soll hier ab dem 7. Oktober wieder der Verkehr rollen. Am Montag und Dienstag wurde die neue Deckschicht aufgetragen und Splitt eingewalzt.

23.09.2017

Beim Horstseefischen vom 13. bis 15. Oktober in Wermsdorf spielt das Sicherheitskonzept in diesem Jahr eine größere Rolle. So sollen bei der Zufahrt genau die Genehmigungen kontrolliert werden, außerdem wird es mobile Barrieren an den Eingängen zur Festmeile geben.

20.09.2017
Anzeige