Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz ADAC schult Goethe-Oberschüler zur Verkehrssicherheit
Region Oschatz ADAC schult Goethe-Oberschüler zur Verkehrssicherheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 28.09.2018
Die Schüler der 5. Klasse der Goethe-Oberschule musste sich zunächst auf einem Geschicklichkeitsparcours beweisen – hier der 10-jährige Max. Quelle: Foto: Christian Neffe
Mügeln

Das korrekte Verhalten im Straßenverkehr kann nie früh genug erlernt werden – gerade dann, wenn der Nachwuchs im neuen Schuljahr auch einen neuen Schulweg zurücklegen muss.

Die Schüler der 5. Klasse der Goethe-Oberschule in Mügeln kamen am Freitag deshalb in den Genuss eines Verkehrssicherheitstrainings durch die VP Service GmbH, die im Auftrag des ADAC in ganz Sachsen agiert. Seit vier Jahren engagiert sich der ehemalige Luftwaffensoldat Torsten Schöne in dieser Angelegenheit, organisiert die Trainings und führt sie vor Ort durch. „Ich mache das aus Spaß an der Sache, den Kindern etwas beizubringen“, sagt er. „Die Schüler sind immer wieder von unseren Aktionen beeindruckt.“

Mit dem Fahrrad durch den Parcours – und bis zur Kreismeisterschaft

Das Training in Mügeln begann bereits mit der ersten Unterrichtsstunde um 7.20 Uhr – und zwar mit einem Geschicklichkeitsparcours fürs Fahrrad. Slalom zwischen Sicherheitskegeln, Bremstraining und Schulterblick wurden geübt. Diejenigen, die die beste Zeit erzielten, haben die Gelegenheit, beim anstehenden Kreis- und Regionalturnier teilzunehmen.

Dem Training auf dem Zweirad folgte eines auf dem Beifahrersitz eines Autos: Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr wurde den Schülern vermittelt, welchen Bremsweg ein Auto bei 30 und 50 Stundenkilometer benötigt. „Die Kinder müssen zuvor schätzen, wo das Auto zum Stillstand kommt“, so Torsten Schöne.

Programm ADACUS für Vorschüler und Erstklässler

Auch dass sich dieser Weg durch die Reaktionszeit des Fahrers und verschiedene Straßenverhältnisse verlängern kann, wurde einbezogen. „Außerdem vermitteln wir ihnen, wie sie sich richtig anschnallen, warum das so wichtig ist und welche Gefahren die Ablenkung durch ein Smartphone mit sich bringt.“

Für Vorschüler und Erstklässler hält der ADAC ein entsprechendes Programm namens „ADACUS“ bereit, um die Verkehrserziehung so früh wie möglich zu beginnen.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

18.000 Euro kamen beim Sponsorenlauf des Thomas-Mann-Gymnasiums Oschatz zusammen. Ein großer Erfolg, findet Organisator Holger Kielau.

28.09.2018

Lutz Frenzel wird für weitere fünf Jahre der Wermsdorfer Gemeindewehrleiter sein. Nach erfolgter Wahl beschlossen die Gemeinderäte jetzt seine offizielle Bestellung.

28.09.2018

Vereine, Einzelpersonen und Hauseigentümer können künftig für Sanierungen und Maßnahmen zur Ortskernbelebung in Wermsdorf Zuschüsse bekommen – wenn sie mit ihren Projekten im Sanierungsgebiet sind.

28.09.2018