Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Abendfahrten der Döllnitzbahn stoßen auf gute Resonanz
Region Oschatz Abendfahrten der Döllnitzbahn stoßen auf gute Resonanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 02.07.2018
Tanz am Gleis: Danach ging’s mit dem „Wilden Robert“ auf Fahrt. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Mügeln/Oschatz

Mit dem „Wilden Robert“ durch die Nacht: Am Sonnabend konnten Fahrgäste zwischen Mügeln und Oschatz erstmals mit der Döllnitzbahn in den Abend starten. Ob sie der Sommernacht im geschlossenen oder Aussichtswagen entgegenfuhren, blieb dabei ihnen überlassen.

Döllnitzbahn zufrieden mit Premiere

„Dafür, dass wir das zum ersten Mal angeboten haben, hatten wir eine sehr gute Resonanz“, sagt Denise Zwicker vom Betreiber der Bahnstrecke. „Wir hatten auch eine Band und Catering vor Ort. Die Leute haben sogar auf dem Bahnhofsgelände getanzt und ihre eigene Party gemacht.“

Sonderfahrt lockt auch auswärtige Gäste an

Die genauen Passagierzahlen hatte sie zwar noch nicht vorliegen, da die Abrechnung noch aussteht, aber bereits der Vorverkauf habe gezeigt, dass die Abendfahrten nicht nur in der Region auf Interesse stießen. „Ich weiß, dass einige sogar aus Leipzig da waren. Wir hatten beim Vorverkauf etliche Anfragen, wo wir die Karten verschicken mussten, weil die Leute nicht in der unmittelbaren Umgebung wohnten“, sagt sie.

In Mügeln empfängt Nachtwächter die Passagiere

Ähnlich zufrieden zeigte sich auch Andreas Lobe, der abgestimmt auf den Fahrplan eine Tour durch die Mügelner Altstadt anbot. Dafür fuhr die Bahn 21.10 Uhr vom Mügelner Bahnhof extra bis zum Haltepunkt Mügeln Stadt weiter. Am Schloss entlang, ging es dann zu Fuß über den Anger zur Kirche St. Johannis wieder zum Einstieg zu der wartenden Bahn.

25 Teilnehmer bei Stadtrundgang

„Das lief gut“, sagte Lobe, der auch Leiter des Mügelner Heimatmuseums ist und für die Tour in die Rolle eines Nachtwächters schlüpfte. Der historische Stadtrundgang fiel für die 25 Teilnehmer etwas kürzer als sonst üblich aus. Schließlich wollten die Fahrgäste den letzten Zug nach Oschatz nicht verpassen.

Weitere Abendfahrten für 2019 geplant

Für dieses Jahr bleibt die erste auch die letzte Abendfahrt. Aber Denise Zwicker von der Döllnitzbahn sagt, dass es im nächsten Jahr eine Wiederauflage geben wird: „Im nächsten Jahr werden wir Ende Juni oder Anfang Juli wieder in den Abend starten.“

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hobby-Archäologen der ersten Stunde sind mittlerweile Eltern oder Großeltern und haben oftmals ihre Nachfahren mit dem Forscherdrang angesteckt. Seit 50 Jahren wird im Wermsdorfer Wald gegraben.

02.07.2018

Einen unerfreulichen Ausgang hat für einen Mann der Besuch eines Festes in Schirmenitz genommen. Er wurde von drei Schlägern schwer verletzt.

02.07.2018

Die Sommerferien beginnen, höchste Zeit also für ein paar Zeugnisse: Wir bewerten heute ausnahmsweise mal Fußballspieler und Feuerwehrmänner. Im direkten Vergleich haben die Kicker keine Chance. Warum? Na, lesen Sie selbst.

02.07.2018