Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Abriss der "Banane" beschlossen
Region Oschatz Abriss der "Banane" beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 22.08.2014

Das Votum für den Abriss fiel eindeutig aus. Fast alle Abgeordnete äußerten ihr Bedauern, sahen jedoch keine Alternative zum Abbruch. Tatsache ist, dass das Gebäude aufgrund seiner baulichen Mängel nicht mehr vermietbar ist, allerdings auch kein Geld für eine Sanierung zur Verfügung steht. "Wir bemühen uns schon seit über einem Jahr, einen Nachmieter zufinden und haben in Eigeninitiative Geschäftsleute angesprochen, haben aber immer nur ablehnene Antworten erhalten", sagt Bauamtsleiter Michael Voigt. Eine Sanierung des Objektes würde mehrere tausend Euro verschlingen. Stadtrat Jürgen Mühlberg (CDU) meinte: "Wenn das Gebäude verschwindet, würde es optisch bestimmt keine Probleme geben, ganz im Gegenteil, dann wird die alte Stadtmauerpforte in die Rosmarinstraße wahrscheinlich besser zur Geltung kommen." Stadtrat David Pfennig (Grüne) regte an, die wahrscheinlich historischen Fenstervergitterungen zu bergen und an anderer Stelle wieder zu verwenden. Wann das Objekt wirklich abgebrochen wird, ist noch nicht klar. In der Stadtverwaltung wird ein Termin im Winter anvisiert.

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rad- und Laufsportverein Mittelsachen (LRC) durfte sich mit Landrat Michael Czupalla (CDU) , Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) und Ato-Geschäftsführer Martin Klemm über eine Spende von 1000 Euro freuen.

22.08.2014

Mitten im Sommer sollte der Winter eigentlich kein Thema sein - schon gar nicht der Winter 2012/13. Doch wer genau nachdenkt, der erinnert sich noch: Besagter Winter begann im November 2012 mit viel Kälte und endet im April 2013 mit viel Schnee.

22.08.2014

Schwerster Gegner für die Reserve des Döbelner SC in der bevorstehenden Kreisliga-A-Saison: die eigene Kaderstärke. Die personell unbedenklichen Zeiten sind für die zweite Mannschaft des mitgliederstärksten Vereins im Landkreis längst vorbei.

21.08.2014
Anzeige