Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ach du Schreck: "Banane" ist bald weg

Ach du Schreck: "Banane" ist bald weg

Als die Oschatzer Stadträte im vergangenen Jahr grünes Licht für den Abriss des Gebäudes "Banane" an der alten Stadtmauer gaben, war ursprünglich geplant, das Haus als Winterbaustelle zu beseitigen.

Voriger Artikel
Von wegen deutsch-russische Eiszeit: Wanja aus Sibirien lernt in Oschatz
Nächster Artikel
In Mahlis klappert's endlich

Abrissbaustelle "Banane" - hier stehen nur noch die Grundmauern, die auch bald verschwinden sollen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

Da der Winter mild war und die Bauunternehmen genügend Aufträge hatten, konnte die Lebensdauer der "Banane" geringfügig verlängert werden. Doch jetzt ist es so weit. Vor kurzen haben die Abrissarbeiten begonnen, wurden Fenster und Tür sowie Innenausbau entfernt, dann das Dach abgedeckt. Momentan steht nur noch das Mauerwerk - und auch dass soll bald verschwunden sein.

 

Der Abriss der "Banane" machte sich erforderlich, da es einerseits keinen Mietinteressenten mehr für das Objekt gab und anderseits ein Sanierungsstau aufgelaufen war. Von Seiten der Denkmalspflege gab es keine Bedenken, da das Haus keine historische Bausubstanz aufweist. Dies bestätigte sich offenbar auch bei den Abbrucharbeiten. Einzig die Rückseite der "Banane" ist Bestandteil der alten Oschatzer Stadtmauer. Diese Natursteinwand wird nicht abgebrochen. Sie wird entsprechend der anderen Teile der Stadtmauer saniert. Die alten Fenstergitter werden übrigens vom Bauhof eingelagert beziehungsweise bei anderen Objekten wiederverwendet.

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr