Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ärger über Vandalismus am Oschatzer Busbahnhof
Region Oschatz Ärger über Vandalismus am Oschatzer Busbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 27.04.2018
B Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
oschatz

Andreas Neumann, Disponent der Omnibusverkehrsgesellschaft Heideland und Mitglied der Oschatzer Verkehrswacht, beklagte zur jüngsten Mitgliederversammlung die Zustände am Busbahnhof. „Hier ist etwas Neues geschaffen worden, was leider nicht von allen geschätzt zu werden scheint“, sagte er und berichtete von Müll und Vandalismus. Er appellierte an den ebenfalls anwesenden Hauptamtsleiter der Stadtverwaltung Oschatz, Manfred Schade, dass man sich auch im Rathaus dieser Problematik annehmen sollte. Videoüberwachung, so Neumann weiter, könne helfen, dieses Problem wenn auch nicht gänzlich zu beseitigen, so doch wenigstens zu entschärfen.

Busschule auch für Asylbewerber?

Das richtige Verhalten an und in den Bussen vermitteln die Mitglieder der Oschatzer Verkehrswacht den Jüngsten schon in den Kindergärten. „Man meint, dass sich das durchsetzt, doch erfahrungsgemäß setzt da spätestens ab der Klassenstufe 5 das Vergessen ein“, hat der Disponent festgestellt. Womöglich müsse man das bei der Busschule künftig verstärkt beachten. Indes sei auffälliges Verhalten während der Busfahrten auch bei Asylbewerbern festzustellen. Die Verkehrswacht zeigte sich offen, eine Busschule auch für dieses Klientel anzubieten. Klaus Huth, Leiter des Straßenverkehrsamtes Nordsachsen, hofft in beiden Fällen auf eine Beruhigung, „wenn es erstmal W-Lan in den Bussen gibt“.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag hat sich in Mügeln der erste Storch der Collm-Region blicken lassen. Dem Anschein nach hat er bereits mit dem Bau seines Nestes begonnen. Das bedeutet auch, dass „Storchen TV“ bald wieder online geht.

09.03.2018
Oschatz Schmalspurbahn - 99 574 wieder zuhause

Seit gestern ist die Dampflok 99 574 wieder in Mügeln. Ein Tieflader brachte sie aus der Lokwerkstatt in Zittau zurück. Dort musste das 1912 gebaute und 1964 rekonstruierte Fahrzeug nach einem Achslagerschaden repariert werden.

09.03.2018

Ein buntes Programm mit Gesang und Instrumenten bieten die Musiker der evangelischen Kirchengemeinde jedes Jahr im Januar bei der Hausmusik in Wermsdorf. Geübt wird das ganze Jahr über.

12.03.2018
Anzeige