Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Alle Oschatzer Vertretungen erfolgreich
Region Oschatz Alle Oschatzer Vertretungen erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 13.05.2013
Inge Küttner, Kerstin Petermann, Kati Ludewig, Jana Pfeiffer sowie Conny Krajcer (v.l.) können sich in der neuen Spielklasse Bezirksliga eindrucksvoll mit einem 8:1-Sieg in Szene setzen. Quelle: Dirk Hunger

Besonders wertvoll war der Erfolg der Junioren des Vereins, die in ihrem erst zweiten Punktspiel einen tollen 6:0-Gesamtsieg erspielten. Die Mädchen und Jungen traten in einer gemischten Mannschaft in der Altersklasse U14 an und sammelten erste Erfahrungen im Wettkampfsport. Dabei sollten sie die Trainingsleistungen bestmöglichst im Punktspiel umsetzen und vor allem den Teamgedanken stärken. Als Mannschaft haben Maximilian Peter, Felix Donaubauer, Christina-Martha Fritzsche und Max Hiemann eine tolle Leistung gegen die Junioren der Sportfreunde Neukieritzsch gezeigt und in allen Matches gewonnen. Mit dieser positiven Erfahrung geht die jüngste Vertretung des Oschatzer Tennisvereins nun in die noch kommenden zwei Punktspiele.

Ebenfalls bemerkenswert war der 8:1-Sieg der Damen gegen den TC Taucha. Die Oschatzerinnen waren im vergangenen Jahr in die Bezirksliga aufgestiegen und möchten sich in der neuen Spielklasse ordentlich behaupten. Dass sie verdient den Aufstieg geschafft hatten, bewiesen sie jetzt auf der heimischen Anlage. Kerstin Petermann traf zwar auf eine starke Gegnerin, konnte in den entscheidenden Momenten jedoch immer die wichtigen Punkte machen, und auch Kati Ludewig konnte einen ungefährdeten Punkt für Oschatz holen. Spannender gestalteten sich die Matches von Jana Pfeiffer und Conny Krajcer, die sich im entscheidenden dritten Satz durch den Championstiebreak kämpfen mussten. Conny Krajcer wehrte dabei schon Matchbälle ab, um am Ende doch noch den Siegpunkt zu holen. Inge Küttner startete stark in ihre Partie, konnte die Leistungen des ersten Satzes aber nicht bis zum Ende halten und verlor knapp in drei Sätzen. Andrea Engel gewann kampflos. Nach der sehr guten Halbzeitbilanz konnten die Damen recht entspannt die Doppel angehen. Auch diese gewannen sie überlegen jeweils in zwei Sätzen. Dazu trug auch die hohe Fehlerquote der Gegnerinnen bei. Mit diesem Gesamterfolg haben sich die Oschatzerinnen gleich zu Beginn der Saison einen guten zweiten Tabellenplatz erarbeitet.

Die beiden Herrenmannschaften waren ebenfalls im Einsatz. Die erste Herrenmannschaft traf auswärts auf den TC Wacker Gohlis. Wie die Damen gewannen auch die Herren fünf der sechs Einzel, mit dem Unterschied, dass die Herren allesamt überlegene Zweisatzsiege feierten. Die Einzelrunde war in Folge dessen ungewöhnlich zügig beendet. Diese Serie setzten sie auch in den Doppeln fort und ließen den Gegnern kaum eine Chance. Das Team, bestehend aus Gunter Fritzsche, Holger Ritz, Michael Beckert, Falk Lange, Thomas Franke und Lothar Lichtenberger, untermauerte mit diesem Erfolg seine Spitzenposition in der Tabelle. Die Grundlage dafür schufen sie in den zwei bereits absolvierten Punktspielen, in denen sie mit 7:2 und 9:0 ebenso ganz hervorragende Ergebnisse erspielten.

In die Siegesserie reihte sich am Ende des Wochenendes auch noch die zweite Herrenmannschaft ein. In Oschatz trafen sie auf die Mannschaft des SV 1910 Leipzig. Insgesamt waren es enge Matches, da die Leistungsstärke sehr ausgeglichen war. Für die wichtigen Punkte sorgten Peter Goldbach, Falk Lange und Nico Pudelka. Obwohl ein 3:3-Zwischenstand stets für etwas Nervosität vor den Doppeln sorgt, setzten die Oschatzer auf ihre bewährten und gut eingespielten Doppelpaare. Damit lagen sie auch goldrichtig und gewannen alle drei Doppelpartien. Dadurch sprang am Ende ein sehr guter 6:3-Erfolg heraus.

Der Oschatzer Tennisverein hat sich mit diesen beachtlichen Ergebnissen ausdrucksstark zu Wort gemeldet, und die einzelnen Teams haben ihre Ambitionen auf vordere Plätze und gute Platzierungen für die neue Spielzeit in den jeweiligen Spielklassen unterstrichen. Katharina Ecke

Katharina Ecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur traditionellen Maifeier lud am Wochenende der SC Grün-Weiß Mannschatz ein. Bei einem abwechslungsreichen Programm wurde viel getanzt, gespielt und gelacht.

13.05.2013

In der Region Oschatz leben immer weniger Kinder und Jugendliche. Dies hat zur Folge, dass auch die Gelder für die Kinder- und Jugendarbeit sinken.

13.05.2013

Die Sonderausstellung "Mörder, Gauner und Ganoven - die dümmsten Verbrecher" im Stadt- und Waagenmuseum hat gestern Nachmittag die 1000-Besucher-Marke geknackt.

12.05.2013
Anzeige