Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Alles dicht am Malkwitzer Kutzscheteich
Region Oschatz Alles dicht am Malkwitzer Kutzscheteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 19.05.2015
Endlich wieder dicht wird die Brücke am Kutzscheteich in Malkwitz. Derzeit werden die Fugen abgedichtet, noch im Mai soll die Sanierung abgeschlossen sein. Quelle: Dirk Hunger

In diesem Monat soll die Sanierung abgeschlossen sein, so lange bleibt die Straßensperrung bestehen.

Wie das Landratsamt mitteilt, wird das Baujahr der aus zwei Bruchsteinmauerwerk-Gewölben bestehenden Brücke auf 1920 geschätzt. Damit gehöre die Anlage zu den Kulturdenkmalen der Gemeinde Wermsdorf. Im Gewölbe seien Natursteine herausgebrochen, zum Teil fehlen Fugen, weshalb die Steine lose im Verbund sitzen. In den Wänden seien Risse sichtbar, hohl klingende Stellen lassen auf weitere Schäden schließen. Der gesamte Kämpferbereich - der Bereich zwischen den Bögen - ist durchgängig unterspielt, Steine herausgebrochen. Auch an der Stirnwand häufen sich die Schäden. Zudem sei voriges Jahr festgestellt worden, dass die Abdeckung nicht dicht ist, nach Regen Wasser aus dem Gewölbe tropft und die frisch verputzten Widerlager, das sind die Bauteile zur Uferböschung, selbst nach 14 Tagen nicht vollständig ausgetrocknet. Das alles soll nun behoben werden. JB

Brechlin, Jana

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Sonntag steht den Vögeln im Heidewald rund um Reudnitz ein friedlicher Lauschangriff bevor. Unter Regie des Naturschutzbundes (Nabu) wollen Vogelfreunde aus Oschatz und aus Falkenhain zu einer Radsternfahrt nach Reudnitz aufbrechen, um auf dem Weg dahin und in der Dahlener Heide selbst die Vögel zu belauschen und zu zählen.

19.05.2015

Die Sonne ließ die chromblanken Teile an den Autos an diesem Tag ganz besonders blitzen. Insgesamt 2500 Technikfans ließen sich von diesem Anblick am Sonntag begeistern.

04.05.2015

Wer den Neumarkt an einem Montagmittag kennt, der würde schwören, dass diese Aufnahme gefälscht ist. Doch mit einer Woche Vorlauf hat Oberbürgermeister Andreas Kretschmar daran gearbeitet, dass gestern Punkt 12 Uhr der große Platz vor Menschen überquoll.

04.05.2015
Anzeige