Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altes Gut für Busbahnhof abgerissen

Altes Gut für Busbahnhof abgerissen

Als geborener Oschatzer "weeß" es Wolfgang Riedel noch genau. Und der Anblick der historischen Bilder vom Oschatzer Busbahnhof zum Auftakt dieser neuen Serie am 24. Januar haben bei dem 64-Jährigen, der inzwischen in Riesa wohnt, die Erinnerungen wieder sprudeln lassen.

Region Oschatz.

"Ich sehe das alte Gut noch vor mir, das für den Neubau des Busbahnhofes abgerissen werden musste." Wolfgang Riedel war in dieser Zeit beim Rat des Kreises angestellt und dort für die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Oschatz zuständig. Der Rat des Kreises hatte damals eine Außenstelle im Feuerwehrgerätehaus an der Reithausstraße. Deshalb weiß Wolfgang Riedel auch, dass die Oschatzer Kameraden ihre Drehleiter für den Abriss des alten Gutes zur Verfügung gestellt hatten.

 

Gegenüber dem Gelände des Busbahnhofes floss damals noch Wasser in einem offenen Stadtgraben, der mit dem Neubau der B 6 in den 60er Jahren aber verfüllt wurde. Für Stadtgespräch sorgte in dieser Zeit ein Busfahrer, der zwei Mal das Anziehen der Handbremse vergaß. Das erste Mal passierte ihm dieses Missgeschick in der Altoschatzer Straße. Der Bus rollte die abschüssige Fahrbahn hinab und rammte das Buswartehäuschen, das in diesen Jahren auf dem Neumarkt stand. Und beim zweiten Mal krachte der Bus in den Goldschmiede-Laden am Neumarkt/Ecke Hospitalstraße. "Das hat in der Stadt für einige Lacher gesorgt", blickt der 64-Jährige auf diese Begebenheiten zurück.

 

Weeßte noch? - Rückspiegel ist eine neue Serie der Oschatzer Allgemeinen, die in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht wird. Günther Hunger wird für seine Kollegen von der OAZ in seinem Fotoarchiv stöbern und die schönsten Schnappschüsse aus vergangenen Tagen zusammenstellen. Die fotografischen Erinnerungen aus dem Altkreis Oschatz dürfen auch gern von Ihnen, liebe Leser, kommentiert werden. Schicken Sie uns Ihre Erinnerungen zu den Bildern oder Ereignissen, die damit in Verbindung stehen. Sie dürfen gern auch eigene Fotos einschicken.

 

iInformationen können die OAZ-Leser per E-Mail an die Adresse oschatz.redaktion@lvz.de schicken oder unter der Nummer 03435/97 68 10 durchgeben.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr