Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Andrang beim Weihnachtswiegen auf restaurierter Pfitzer-Waage

Andrang beim Weihnachtswiegen auf restaurierter Pfitzer-Waage

Seit 1887 findet in Oschatz am zweiten Weihnachtsfeiertag ein "Wiegefest" statt. Auch 2013 hat sich daran nichts geändert. Über 40 Männer waren gestern zu diesem besonderen Frühschoppen in die Gaststätte "Bergschlösschen" gekommen.

Voriger Artikel
"Pflege professioneller gestalten"
Nächster Artikel
Feiertagsstimmung im O-Park

Wiegemeister Rainer Boeck notiert das Gewicht von Bernhard Knauf, der mit 68,7 Kilogramm der leichteste Teilnehmer war.

Quelle: Dirk Hunger

Erstmals hatte der Wirt Carl Nebel zu einer solchen Veranstaltung in sein Lokal "Restaurant Nebel" gegenüber dem Amtsgericht eingeladen. Ab 1957 fand das Wiegen im "Schweizer Haus" statt. "Nach der Schließung 2008 wurde in der Gaststätte ,Zur Schützenwiese' gewogen, ehe seit nunmehr vier Jahren hier im Lokal von Gerold Katzsche die Oschatzer Tradition ausgetragen wird", erklärt Wiegemeister Rainer Boeck. Seit nunmehr 20 Jahren übt er dieses Amt aus. Dazu gekommen sei er durch Zufall, weil kurzfristig der Wiegemeister ausfiel. "Und bis heute bin ich dabei geblieben." Vor ihm auf dem Tisch liegt das Buch, in dem alle Ergebnisse akribisch eingetragen werden. Nur Männernamen, Jahreszahlen und Gewichtsangaben findet man darin. Frauennamen sucht man vergebens. Warum eigentlich, denn beispielsweise in Zeiten der Weltwirtschaftskrise kamen Frauen wie Männer zum Wiegefest.

 

Immer wieder, wenn einer der Männer an diesem Vormittag auf die historische Oschatzer Pfitzer-Waage aus der Zeit um 1900 steigt, wird es spannend. Doch Außergewöhnliches bleibt diesmal aus. "Fast alle haben ihr Vorjahresgewicht auf die Waage gebracht", sagt Wiegemeister Boeck. Dass die Ergebnisse auch exakt sind, dafür würde Boeck in diesem Jahr seine Hand ins Feuer legen. "Die Waage wurde restauriert. Die Firma Flügel hat das übernommen. Dafür möchten ich mich im Namen aller Oschatzer, die diese Tradition weiter erhalten wollen, herzlich bedanken", erklärt Boeck.

 

Mit 130 Kilogramm ist Rainer Uhlitzsch wieder der Schwerste an diesem Tag. Seit 2001 lässt er kein Weihnachtswiegen aus. Der Leichteste ist mit 68,7 Kilogramm Bernhard Knauf. Sein Vorjahrsgewicht verfehlt er um 600 Gramm. "Da habe ich wohl etwas zu viel gefeiert in diesem Jahr. Naja, ich bin ja auch 70 geworden", kommentiert er das Ergebnis. Auch er wird von Gastwirt Gerold Katzsche geehrt.

 

Bärbel Schumann

Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr