Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Andrang beim Weihnachtswiegen auf restaurierter Pfitzer-Waage
Region Oschatz Andrang beim Weihnachtswiegen auf restaurierter Pfitzer-Waage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 26.12.2013
Wiegemeister Rainer Boeck notiert das Gewicht von Bernhard Knauf, der mit 68,7 Kilogramm der leichteste Teilnehmer war. Quelle: Dirk Hunger

Erstmals hatte der Wirt Carl Nebel zu einer solchen Veranstaltung in sein Lokal "Restaurant Nebel" gegenüber dem Amtsgericht eingeladen. Ab 1957 fand das Wiegen im "Schweizer Haus" statt. "Nach der Schließung 2008 wurde in der Gaststätte ,Zur Schützenwiese' gewogen, ehe seit nunmehr vier Jahren hier im Lokal von Gerold Katzsche die Oschatzer Tradition ausgetragen wird", erklärt Wiegemeister Rainer Boeck. Seit nunmehr 20 Jahren übt er dieses Amt aus. Dazu gekommen sei er durch Zufall, weil kurzfristig der Wiegemeister ausfiel. "Und bis heute bin ich dabei geblieben." Vor ihm auf dem Tisch liegt das Buch, in dem alle Ergebnisse akribisch eingetragen werden. Nur Männernamen, Jahreszahlen und Gewichtsangaben findet man darin. Frauennamen sucht man vergebens. Warum eigentlich, denn beispielsweise in Zeiten der Weltwirtschaftskrise kamen Frauen wie Männer zum Wiegefest.

Immer wieder, wenn einer der Männer an diesem Vormittag auf die historische Oschatzer Pfitzer-Waage aus der Zeit um 1900 steigt, wird es spannend. Doch Außergewöhnliches bleibt diesmal aus. "Fast alle haben ihr Vorjahresgewicht auf die Waage gebracht", sagt Wiegemeister Boeck. Dass die Ergebnisse auch exakt sind, dafür würde Boeck in diesem Jahr seine Hand ins Feuer legen. "Die Waage wurde restauriert. Die Firma Flügel hat das übernommen. Dafür möchten ich mich im Namen aller Oschatzer, die diese Tradition weiter erhalten wollen, herzlich bedanken", erklärt Boeck.

Mit 130 Kilogramm ist Rainer Uhlitzsch wieder der Schwerste an diesem Tag. Seit 2001 lässt er kein Weihnachtswiegen aus. Der Leichteste ist mit 68,7 Kilogramm Bernhard Knauf. Sein Vorjahrsgewicht verfehlt er um 600 Gramm. "Da habe ich wohl etwas zu viel gefeiert in diesem Jahr. Naja, ich bin ja auch 70 geworden", kommentiert er das Ergebnis. Auch er wird von Gastwirt Gerold Katzsche geehrt.

Bärbel Schumann

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird in den nächsten Jahren stark ansteigen. Ein Trend, auf den die "Collm Klinik" Oschatz reagiert.

26.12.2013

[gallery:600-35796638P-1]

Freitag, 27. Dezember 2013

red

26.12.2013

Während auf Märkten und in Geschäften besinnliche Weihnachtslieder dudelten, tönten aus der Turnhalle in Naundorf heiße Latino-Rythmen. Zum zweiten Mal fand kurz vor den Weihnachtsfeiertagen eine Zumba-Party statt.

26.12.2013
Anzeige