Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Andreas Kretschmar über Veränderungen an der Oschatzer Collm Klinik
Region Oschatz Andreas Kretschmar über Veränderungen an der Oschatzer Collm Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 07.02.2012
Andreas Kretschmar
Oschatz

Die Collm-Klinik soll in diesem Jahr umstrukturiert werden. Die Oschatzer Allgemeine fragte den Aufsichtsratsvorsitzenden Andreas Kretschmar nach den Details.

Sie haben in Ihrer Neujahrsrede eine Neuausrichtung der Collm-Klinik angekündigt. War das Krankenhaus bisher falsch ausgerichtet?

Nein, aber es gibt Veränderungen in der Krankenhaus-Landschaft, auf die wie reagieren müssen.

Wie sieht die neue Richtung aus?

Die Übergänge zwischen den einzelnen Fachbereichen sollen fließender als bisher werden. Im Interesse der Patienten soll die komplexe medizinische Versorgung weiter ausgebaut werden. Zukunft für die Collm Klinik bedeutet, mit modernster Medizintechnik die individuelle Versorgung der Patienten zu sichern.

Das heißt konkret?

Wir wollen die Struktur verändern. Die bisher acht Stationen sollen zukünftig in vier neue Abteilungen gegliedert werden - Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Inneres sowie Orthopädie. Und wir wollen unser Leistungsangebot erweitern. Dazu gehört auch die Anschaffung eines MRT (Magnetresonanztomographie, d. Red.), welches die Möglichkeit einer umfangreicheren Diagnostik bietet. Im Medizinischen Versorgungszentrum werden die Praxen der Orthopädie und des HNO-Arztes mit neuer Technik ausgestattet. Die Kurzzeitpflege wird auf 20 Betten aufgestockt, da genau diese Leistung von den Oschatzern nachgefragt wird.

Beim Klinik-Personal haben sich nach Ihrer Einschätzung in den vergangenen Jahren Probleme angestaut, die sich nun entladen. Wie äußert sich das?

Es werden leitende Mitarbeiter die Klinik verlassen. Wir sind aber dabei, diese Stellen wieder zu besetzen.

Die Collm-Klinik ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Wäre eine Spezialisierung nicht sinnvoller, um gegen die Konkurrenz der umliegenden Kliniken bestehen zu können?

Unsere Ausrichtung wird durch den sächsischen Krankenhausplan vorgegeben, daran wird sich nichts ändern. Es wird dennoch eine ständige Anpassung der Leistungen an den Bedarf der Bevölkerung erfolgen.

Im April tritt der neue Geschäftsführer Dr. René Rottleb seinen Dienst an. Was erwarten Sie von ihm?

Ihm muss der Spagat gelingen, alle anstehenden Aufgaben zu lösen und das Personal einfühlsam zu führen. Und ich erwarte, dass der neue Geschäftsführer die Wirtschaftlichkeit aller Verträge und Vereinbarungen ständig kontrolliert.

Fragen:

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der diesjährige Jugendkulturtag in Oschatz findet bereits am 21. April statt. Laut Jugendarbeiter Renè Werner wolle man auch 2012 am Konzept aus dem Vorjahr festhalten.

07.02.2012

Dauerstress für Autofahrer sowie Werkstatt- und Abschlepp-Personal. Bei sibirischen Temperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius versagen etliche Dieselkraftfahrzeuge ihren Dienst und geben zudem Autobatterien ihren Geist auf.

07.02.2012

TSV 1862 Schildau 2408:2315 Holz. Zu diesem Punktspiel trafen die zweite Fortschritt-Vertretung und TSV 1862 Schildau auf der Kegelbahn Wellerswalder Weg aufeinander.

06.02.2012