Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Angeklagte im Obdachlosen-Prozess mit langer Vorstrafen-Liste
Region Oschatz Angeklagte im Obdachlosen-Prozess mit langer Vorstrafen-Liste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 21.12.2011

Mit einem Auszug aus dem Bundeszentralregister befasste sich gestern das Landgericht Leipzig im Prozess um sechs Männer, die im Mai in Oschatz einen Obdachlosen so zusammengeschlagen haben, dass er an seinen Verletzungen starb. So verlas der Vorsitzende Richter Norbert Göbel die Vorstrafen des 27-jährigen Angeklagten Ronny S., der derzeit in Haft sitzt und in Handschellen ins Gericht geführt wurde. Sieben Einträge weist das Register auf, unter anderem wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Unterschlagung, Diebstahl - davon einmal gemeinschaftlich in einem besonders schweren Fall - und Fahren ohne Führerschein. Bestraft wurde er unter anderem auch dafür, dass er eine Frau mit einem Messer bedroht und angekündigt hatte, sie und ihr Kind umzubringen. Er soll sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

In den 20 Minuten am zweiten Verhandlungstag ging es auch um eine Beurlaubung über Weihnachten von David O., der derzeit in Untersuchungshaft sitzt. Den Antrag hatte der Verteidiger des 16-Jährigen gestellt. Wie vor Gericht betont wurde, sei sein familiäres Umfeld "sehr um ihn bemüht und erschüttert, dass das passiert ist". Über den Antrag wollte Göbel noch gestern entscheiden.

Der Prozess gegen die sechs Männer im Alter von 16 bis 36 Jahren hatte am 7. Dezember begonnen (wir berichteten). Fünf von ihnen müssen sich wegen gemeinschaftlichen Totschlags verantworten, einer wegen unterlassener Hilfeleistung. Der nächste Verhandlungstag findet am 11. Januar statt. Mit einem Urteil ist nicht vor dem 25. April des kommenden Jahres zu rechnen.

Lisa Garn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Dahlener Stadtrat hatte sich zur Mitarbeit bei der Stasi verpflichtet. Das ist das Ergebnis der im August gebildeten Bewertungskommission (wir berichteten), die nun ihre Arbeit beendet hat.

21.12.2011

Im Verwaltungsausschuss vorberaten, jetzt beschlossene Sache: Die Elternbeiträge im Krippenbereich steigen in der Gemeinde von 154 auf 159 Euro an.

21.12.2011

BW Langenreichenbach III 1416:1441 Holz. Die dritte Telekom-Vertretung empfing auf der Heimbahn die Gäste aus Langenreichenbach. Für beide Teams ging es um alles oder nichts.

21.12.2011
Anzeige