Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anne Lissner vom DRK hält Rückblick auf die vergangenen Jahre

Anne Lissner vom DRK hält Rückblick auf die vergangenen Jahre

Oschatz.Es war ein kompletter Neustart mit neuer hauptamtlicher und ehrenamtlicher, stark verjüngter Führung, insbesondere in den leitenden haupt- und ehrenamtlichen Ämtern.

Oschatz. Die DRK-Geschäftsführerin Torgau-Oschatz Anne Lissner zur Arbeit des Verbandes unter ihrer Regie:

 

Frage: Wann haben Sie den Vorsitz übernommen?

 

Anne Lissner: Im März 2008.

 

In welchem Zustand war das DRK damals? Was hat sich seitdem verändert?

 

Es war ein kompletter Neustart mit neuer hauptamtlicher und ehrenamtlicher, stark verjüngter Führung, insbesondere in den leitenden haupt- und ehrenamtlichen Ämtern. Es ging auch um die Festigung und Vergrößerung bereits vorhandener Geschäftsfelder und eine Umstrukturierung im Ehrenamt, zum Beispiel durch die Zusammenführung des Katastrophen-Einsatzzuges Torgau und Oschatz. So hat sich auch der Personalstamm verdoppelt. Aktuell sind wir 140 Mitarbeiter.

 

Worauf sind Sie heute besonders stolz?

 

Auf unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie leisten tagtäglich einen großartigen und wertvollen Dienst am Menschen und für den Menschen. Viele von ihnen investieren zudem einen großen Teil ihrer Freizeit, um sich ehrenamtlich einzubringen. Der Kreisverband hat sich zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt mit finanzieller Stabilisierung für alle anstehenden Aufgaben entwickelt. Der Rettungsdienst und die Helferorganisation haben sich quantitativ und qualitativ verbessert. Wichtig für mich ist auch die interne Vernetzung der vielschichtigen Angebote im DRK. Es wird mehr und konstruktiv miteinander geredet und zusammen gearbeitet. Wir freuen uns auch über die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und den vielen anderen öffentlichen Einrichtungen, dem DRK-Landesverband und benachbarten DRK- Kreisverbänden.

 

Das für viele noch von früher bekannte Angebot der 'Jungen Sanitäter' konnte in Form des Schulsanitätsdienstes wieder ins Leben gerufen werden. Derzeit arbeiten wir hier mit fünf Schulen im Altkreis Torgau-Oschatz regelmäßig einmal pro Woche zusammen.

 

Womit müssen Sie im Vergleich zu früher am meisten kämpfen?

 

Das sind leider sinkende Mitgliedszahlen, Fachkräftemangel, die wachsende Bürokratie, die tägliche mediale Datenflut sowie die Modernisierung des Verwaltungsbetriebes zum betriebswirtschaftlich orientierten Verein, und zwar, ohne die humanitären Aufgabenstellungen zu vernachlässigen. Es gibt keine 'Monopolstellung' des DRK wie früher. Die meisten Leistungen stehen im Wettbewerb mit privaten oder gemeinnützigen Anbietern.

 

Welche großen Aufgaben stehen in diesem Jahr an?

 

Die Ausschreibung des Rettungsdienstes und der Umzug in die neue Geschäftsstelle in Torgau. Wir führen das Qualitätsmanagement in allen ehrenamtlichen Aufgabenfeldern wie Katastrophenschutz, Bereitschaften, Wasserwacht und Kreisauskunftsbüro ein.

 

Was wünschen Sie sich für die Zukunft des DRK?

 

Ich wünsche mir, dass wir weiter auf dem Weg bleiben und gemeinsam an unserer Qualität, der Kundenzufriedenheit und der Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und Mitglieder arbeiten.

 

Fragen: Gabi Liebegall

Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr