Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz "Ans Nichtstun gewöhnt man sich leicht"
Region Oschatz "Ans Nichtstun gewöhnt man sich leicht"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 07.02.2014
Exotisches Haustier: Günter Schmidt freundet sich mit einem der Gartenkrokodile an. Wie das ausging, erzählt er morgen in Oschatz. Quelle: privat

Sie "überwintern im Paradies". Das ist auch der Titel eines Reiseberichts, der morgen im Thomas-Müntzer-Haus Premiere hat. Wie es dazu kam, verrät Günter Schmidt im Interview:

Frage: Warum hat es so lange gedauert, bis es wieder einen Diavortrag von Günter Schmidt gibt?

Günter Schmidt: Unser Reiseverhalten hat sich geändert. Nichts mehr mit Amazonas-Abenteuern oder Aufstieg auf einen 6000er. Ich kann es selbst kaum glauben - wir haben teilweise Monate an einem Ort verbracht! Und sind wir mal ehrlich, wer will schon einen Diavortrag über ein karibisches Dorf sehen?

Und jetzt gibt es den Vortrag doch?

Weil ich nun über drei Dörfer berichten kann- Nein, was ich bisher unterschätzt und erst bei der Erarbeitung des Vortrages festgestellt habe: Unglaublich, was wir alles erlebt haben - das hätte für zehn Vorträge erreicht!

In welche Regionen Lateinamerikas führt der Vortrag?

In die Dominikanische Republik, in den Nordosten Brasiliens und nach Costa Rica. Ich übertreibe kaum, wenn ich sage, es ist eine Reise an die schönsten Strände der Welt.

Monate am Strand - das muss doch langweilig sein. Für Sie - und noch mehr für das Publikum, das den Bericht darüber ertragen muss?

Früher habe ich es keine Woche am Strand ausgehalten, war eigentlich immer auf der Flucht. Inzwischen genieße ich es, am Strand zu liegen. Und mal ganz im Vertrauen: Ans Nichtstun gewöhnt man sich leichter als ans Arbeiten. Langweilig dürfte es auch für das Publikum nicht werden. Wir hatten nicht nur Strand - wir hatten auch einen kriminellen Vermieter, Krokodile im Garten und Dengue-Fieber hatten wir auch-

Hat sich auch technisch etwas am Vortrag geändert?

Eigentlich alles. Die Diaprojektoren haben ausgedient, ich muss nicht mehr ständig irgendwelche Knöpfe drücken. Das ist eine feine Sache, dadurch konnte ich mir erstmals einen Vortrag von Günter Schmidt ansehen.

Und hat er Ihnen gefallen?

Ich war begeistert. Aber das sagt nichts - der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler-

i Die Multivisionsschau von Günter Schmidt beginnt um 17 Uhr im Thomas-Müntzer-Haus in Oschatz.

Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erwartet schwere Auswärtsspiel der HSG Riesa/Oschatz beim zweiten Team des HC Glauchau/Meerane stand unter keinem guten Stern. Einmal meldete sich die treffsichere Flügelzange Kühnel/Sarnizei mit Grippe krank und weiterhin fehlte der Rückraumspieler Schubert.

06.02.2014

Der bisherige Winter gibt den Landwirten in der Region Oschatz wenig Grund zur Klage. Die Saat hat die ersten strengen Fröste gut überstanden. Allerdings müssen die Landwirte noch einige Wochen lang vor eiskalten Nächten und ihren negativen Auswirkungen auf das Saatgut bangen.

06.02.2014

Stadtrat Dietmar Schurig (CDU) kämpft dafür, dass das Platsch-Bad nicht untergeht. Im OAZ-Interview nennt er sein Rezept.Dietmar Schurig: Es ist wie in einem Wirtschaftsunternehmen.

06.02.2014
Anzeige