Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Archäologe sucht in der Oschatzer Seminarstraße nach historischen Schätzen

Ausgrabung Archäologe sucht in der Oschatzer Seminarstraße nach historischen Schätzen

Nervenkitzel für den Investor beim Bauprojekt in der Oschatzer Seminarstraße. Derzeit sind auf dem Gelände die Archäologen zu Gange, um historisch wertvolle Fundstücke aufzuspüren. Falls tatsächlich etwas Wertvolles gefunden wird, könnten sich die Bauarbeiten verzögern.

Archäologe Volkhard Hirsekorn begleitet die Bauarbeiten in der Seminarstraße.

Quelle: Foto. Kristin Engel

Oschatz. Die Bauarbeiten am zukünftigen Seniorenheim in der Seminarstraße in Oschatz gehen voran. Aktuell wird die restliche Enttrümmerung des alten Gebäudes vorgenommen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich nur noch wenige Tage dauern, sagt Torsten Heinrich, Architekt des Planungsbüros. Seit über einer Woche begleitet ein Archäologe die Fortschritte auf der Baustelle. „Dieser ist baubegleitend mit vor Ort, für den Fall, dass etwas Historisches aufgefunden wird. Das kann man nie vorhersagen. Aber die Arbeiten sind bereits so weit fortgeschritten, dass es für die Archäologen relevant wird. Im Anschluss wird das Gelände wieder aufgefüllt, um mit den Arbeiten fortzufahren.“ Archäologe Volkhard Hirsekorn beobachtet die Arbeiten und unterscheidet anhand von charakteristischen Verfärbungen der Erde. Je nachdem wie viele Befunde es sind, müssten die Grabungen unterbrochen werden. Sollte ein historisch wertvoller Fund gemacht werden, würde dieser nach Dresden in das Landesamt für Archäologie geschickt. Dort würde er gereinigt und sein genauer Fundort festgehalten, um auch für die Nachwelt zu dokumentieren, wo genau das Fundstück herkommt.

Aktuell wurde in der Baugrube, in der südlichen Grubenwand, ein größerer Befund entdeckt. „Wir wissen jedoch noch nicht, um was genau es sich hierbei handelt“, sagt Volkhard Hirsekorn. Erst in den kommenden Tagen kann dieser Fund genauer begutachtet und entsprechende Schritte eingeleitet werden.

Von Kristin Engel

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

19.04.2017 - 06:37 Uhr

Wacker Dahlen verliert dramatisches Derby gegen Wermsdorf und zwei Spieler durch Feldverweise

mehr