Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auch Skatspieler kommen ins Schwitzen

Auch Skatspieler kommen ins Schwitzen

Ins Schwitzen kommen die Skatfreunde im Oschatzer Lindeneck oft. "Hier geht es mitunter ganz schön heiß her", blickt Ulf Jungnitz auf ein erfolgreiches Jahr Turnierskat zurück.

Voriger Artikel
Routine lässt Obstland-Elf stolpern
Nächster Artikel
OVH-Linie zum Weihnachtsmarkt

Jetzt stehen die Sieger und Platzierten im Skat um den Pokal des Gastwirtes des Oschatzer Lindenecks fest. Den ersten Platz erspielt sich der Mügelner Ulf Jungnitz (Bildmitte). Hinter ihm belegen Conny Reinholz (r.) und Hannes Müller (l.) die Podiumsplätze.

Quelle: Dirk Hunger

Jeden zweiten Mittwoch im Monat treffen sich passionierte Kartenspieler aus der ganzen Region in der Goethestraße, um ihr Können zu zeigen. "Bei uns spielen sogar Frauen, die vor kurzem in Magdeburg den deutschen Meistertitel geholt haben", lobt Veranstalter Jungnitz das hohe Niveau.

 

Am Mittwoch wurde nun, zum Ende des Jahres, die Elite gekürt. "In diesem Jahr habe ich es selbst an die Spitze der Wertung geschafft", schmunzelt der Gastronom, dem der Siegertitel selbst nicht ganz geheuer ist. "Nicht, dass es so aussieht, als würde ich schummeln", fügte er mit einem Grinsen hinzu.

 

Das bei den Skatspielern im Lindeneck alles mit rechten Dingen zugeht, zeigt aber der hohe Anteil an Stammspielern. "Fast alle meine Spieler kommen regelmäßig. Wir freuen uns aber trotzdem immer über Neuzugänge". Wer Lust und Spaß an Skat hat, kann also einfach vorbeischauen und sich mit den Besten messen. Auch berufstätigen Spielern kommt die Skatrunde entgegen, denn die Abendstunden bei einer gemütlichen Runde Skat zu verbringen ist eine gelungene Abwechslung zum Alltag. "Es ist auch gar nicht schlimm, wenn jemand wegen Urlaub ausfällt. Drei Werte werden aus der Jahreswertung einfach gestrichen und so sind alle Teilnehmer wieder gleichauf", erklärt Ulf Jungnitz das Prinzip der Wertung.

 

Zur großen Endauswertung waren sie natürlich alle gekommen und bewiesen auch dem Organisator, dass er mit seinem Konzept richtig liegt. "Alleine wäre mir das aber oft nicht möglich. Ich habe natürlich auch eine rechte Hand und das ist Moni Domschke, die mir immer unter die Arme greift und für einen reibungslosen Ablauf sorgt", lobte er die Spielerin, die selbst auf dem 13. Platz der Wertung landete. Auch im kommenden Jahr bleibt der Skat-Mittwoch ein fester Termin im Oschatzer Lindeneck.

Janett Petermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr