Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auferstehung für Dahlens alte Rathaustreppe?

Auferstehung für Dahlens alte Rathaustreppe?

Zur geplanten Umgestaltung des Marktes gehen die Ideen teilweise noch weiter ins Detail, als im Bericht an dieser Stelle am Dienstag vorgestellt. Der Börlner Roderick Hinkel, der an der Einwohnerversammlung teilnahm, betont in einer Zuschrift an die OAZ, dass die Rathaustreppe in ihrer alten Form wieder entstehen soll.

Dahlen. Von Axel Kaminski

 

Heute führen zwei Treppenarme parallel zur Front des Rathauses von dessen Tür zur Straße hinab. Auf alten Ansichten ist zu sehen, dass es noch Stufen im rechten Winkel dazu gab. Sowohl Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) als auch Planer Heiko Zscheile können sich die Wiederkehr dieser repräsentativen Treppe vorstellen. "Das wäre ein schöner Hintergrund für die Fotos der Hochzeitspaare, die aus dem Standesamt kommen", sagte Zscheile.

 

Ganz am Anfang seiner Ausführungen hatte er allerdings betont, dass die Umgestaltung des Marktes "ein Puzzle" sei. Es werde nicht alles auf einen Schlag gebaut werden können. So sei es noch viel zu früh, um zu prognostizieren, wann die mit Leuchtdioden bestückten neuen Altstadtlaternen den Marktplatz erhellen werden.

 

Steve Wendorf, Bürgermeisterkandidat der AfD interessierte sich dafür, was die gesamte Baumaßnahme kosten soll. Nach einer groben Schätzung geht Matthias Löwe von rund 500 000 Euro aus. "Das sind die Gesamtkosten, nicht die Summe, die Dahlen als Eigenanteil zu tragen hätte", betonte der Bürgermeister. Planer Heiko Zscheile hatte erläutert, dass es gut sei, eine Planung in der Hinterhand zu haben, wenn wieder neue Förderprogramm aufgelegt werden.

 

Harry Beck äußerte in der Einwohnerversammlung die Ansicht, dass auf den Markt als Tor zur Dahlener Heide ein zentraler Infopunkt gehöre. Dem entgegnete der Matthias Löwe, dass das Gebäude Markt 3 künftig wieder genutzt werden solle. Ein Informationspunkt wäre eine Möglichkeit, das Haus wieder zu beleben.

Kaminski, Axel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

28.04.2017 - 12:03 Uhr

Die Eilenburger bestreiten am Sonnabend ihr vorletztes Heimspiel in der laufenden Sachsenligasaison gegen Aufsteiger VfB Zwenkau.

mehr