Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bahnfahrt mit Enkeln und Zusatzkosten

Bahnfahrt mit Enkeln und Zusatzkosten

Margit Wolf aus Oschatz unternahm am vergangenen Wochenende mit ihren fünf und zehn Jahre alten Enkeln eine Reise nach Leipzig. Mit dem Zug sollte es dorthin gehen.

Ihre Sorge, ob eines oder beide Kinder dafür eine Fahrkarte benötigen würden, war berechtigt.

 

Da die Oschatzerin selten mit dem Zug unterwegs ist, wollte sie zuvor Klarheit über den Reisepreis für die Kinder. Auf der Internetseite der Deutschen Bahn AG fand ihr Mann folgende Aussage: "Ob mit Papa, Mama, Opa oder Oma - in ihrer Begleitung fahren Kinder unter 15 Jahren kostenlos mit! Kinder unter sechs Jahren reisen immer kostenlos und ohne Fahrkarte."

 

Also löste Margit Wolf am Automaten ein Ticket nach Leipzig und berücksichtigte auch den Bahn-Hinweis aus dem Internet, die kostenlos mitreisenden Kinder auf ihrer Fahrkarte einzutragen. Deshalb war sie überrascht, als sie bei der Fahrkartenkontrolle erfuhr, dass das größere Kind bezahlen muss.

 

Die Auflösung ist für Vielfahrer einfach. Margit Wolf hatte in Oschatz ein Ticket des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes gelöst. Das kostet 9,60 Euro, ist vier Stunden gültig und berechtigt zur Nutzung aller Busse, Straßenbahnen und Nahverkehrszüge im Verbund-raum. Allerdings müssen im Nahverkehr Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren einen ermäßigten Fahrpreis zahlen. Im Falle der Leipzig-Reise von Wolfs Enkel sind das 5,50 Euro.

 

Auf der Internetseite der Deutschen Bahn, auf der man Fahrplanauskünfte abrufen kann, erscheint für Fahrten innerhalb der Verkehrsverbünde am rechten Rand der Seite der Hinweis, dass ein Reisepreis nicht angegeben werden kann. Einen Klick weiter erfährt man, dass dies der Fall ist, weil die Strecke von einer anderen Bahngesellschaft bedient oder in einem Verbundraum liegt. Der ausdrückliche Hinweis, dass bei Fahrten innerhalb von Verkehrsverbünden die Tarife der Bahn nicht gelten, fehlt.

 

Margit Wolf kann die Enkel kostenlos mitnehmen, wenn sie von Oschatz zum Beispiel mit der Bahn nach Dresden, Berlin oder Chemnitz führe. Auch auf das Sachsen- und das Schöne-Wochenend-Ticket reisen eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren umsonst mit.

 

Wichtig ist Margit Wolf die Feststellung, dass ihr die Zugbegleiterin ihre Unkenntnis nicht zum Vorwurf gemacht hat. Sie wurde höflich auf ihren Fehler hingewiesen und musste keine Strafe zahlen.

Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr