Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Bauerngarten als Glückstreffer
Region Oschatz Bauerngarten als Glückstreffer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 24.09.2014
Anja Schoppe (vorn) und ihre Mitstreiter legen einen Bauerngarten in der Sparte Oschatz-Süd "Erich Billert" an. Quelle: Sven Bartsch

Unter Regie des Oschatzer Bildungsträgers FAA bringen 15 Langzeitarbeitslose die Laube und die dazu gehörende 250 Quadratmeter große Parzelle in der Sparte Oschatz-Süd "Erich Billert" auf Vordermann. Aus dem verwilderten Grundstück wird ein typischer Bauerngarten.

Die vom Jobcenter Nordsachsen geförderte Beschäftigungsmaßnahme unter dem Titel ,Aktiv sein' läuft seit Juli und dauert bis Ende Dezember. "Wir wollen die Leute wieder aktivieren. Die Arbeit ist sinnvoll und fördert auch das Zusammengehörigkeitsgefühl", sagt Veronika Schöne, die als Ausbilderin bei FAA beschäftigt ist. Zweimal pro Woche arbeiten die Teilnehmer - alle über 30 Jahre alt - im künftigen Bauerngarten. Den Rest der Woche gibt es theoretischen Unterricht. Für Anja Schoppe aus Mügeln ist das nicht die erste Beschäftigungsmaßnahme. Ein paar Erfahrungen im Gartenbau hat die 31-Jährige bereits früher beim Bildungsträger "Arbeit und Leben" gesammelt. Die Gestaltung des Bauerngartens bei "Billerts" sieht sie als Herausforderung. "Gut finde ich, dass wir hier eigene Ideen einbringen können", sagt die Mügelnerin. Ihr Vorschlag, einen Gartenteich anzulegen, wird derzeit realisiert.

"Für uns ist das ein Glückstreffer", sagt Christoph Senkel vom Vorstand des Gartenvereins. Der künftige Bauerngarten hat die Nummer 114 und ist einer von insgesamt 258 Gärten. Wie andere Sparten auch, hat Oschatz-Süd mit zunehmendem Leerstand zu kämpfen. Senkel: "Jetzt kommen immer mehr Ältere, die ihre Gärten abgeben wollen." Es gebe zwar auch einige junge Nachfolger, doch die würden es zum Teil mit der Pflege ihrer Parzellen nicht so genau nehmen, ärgert sich Senkel.

Um den Leerstand zu verringern, wurden bei "Billerts" sechs Themengärten - zum Beispiel mit Hochbeeten oder Kräutern - angelegt. In zehn weiteren Gärten wird Obst und Gemüse für die soziale Tafel angebaut. Sechs Ein-Euro-Jobber und drei ehrenamtliche Grünflächenbeauftragte sind für die Pflege zuständig. "Die halten die freien Gärten sauber", ist Senkel froh.

© Kommentar

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Fischerfest wird am Wochenende nach Schirmenitz an den Tauschkeplatz eingeladen.Der 21. OAZ-Staffellauf startet am Sonnabend, ab 10 Uhr im Oschatz-Park. Alle Interessierten sind eingeladen, die teilnehmenden Staffeln kräftig anzufeuern.

24.09.2014

"War doch eine runde Sache", war das Fazit von Rico Weiße vom E-Werk in Oschatz bezüglich des Skate-Contests 2014. Am Sonnabendnachmittag sahen interessierte Besucher zwölf Startern in der Pool-Anlage Oschatz bei ihren Tricks und Flips zu.

24.09.2014

Die Oschatzer Tennisplatzanlage war Schauplatz der 1. Oschatz-Open, einem offenen Tennisturnier für Tennisspieler aus ganz Sachsen.Das erstmalig ausgetragene Turnier stand unter der Regie von Peter Goldbach vom Oschatzer Tennisverein.

24.09.2014
Anzeige