Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Befreiungsschlag für LRC-Juniorteam im Handball
Region Oschatz Befreiungsschlag für LRC-Juniorteam im Handball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 07.12.2011
Die zweite LRC-Vertretung (schwarz-grüne Trikots) zeigt im Abstiegskampf Moral und liegt jetzt punktgleich mit dem Gegner in der Tabelle. Quelle: Dirk Hunger

Jetzt marschierten die LRC-Spieler und schafften den Ausgleich (57. Minute). Zwei tolle Glanzparaden von Robert Manteuffel und der Schütze vom Dienst, Torsten Manig, setzte mit einem Siebenmeter das Sahnehäubchen auf das 27:26. Noch eine Minute - und die begeisterten Zuschauer zählten die turbulenten Sekunden herunter. Der erlösende Schlusspfiff ging im Jubel unter. Dieser Sieg war eine ausgleichende Gerechtigkeit für die 25:26-Niederlage vom vergangenen Wochenende. So schön kann Handball sein. Der Hallensprecher bedankte sich bei beiden Teams für die rasante Begegnung.

Der Vergleich stand unter keinem guten Vorzeichen. Mit Michael Schlicke, Stefan Kneifl und Martin Sirrenberg fehlten gleich drei Leistungsträger. Außerdem waren die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen, was für Unruhe und Unmut in der Halle sorgte. Zwei Herren vom TuS Mockau griffen kurzerhand zur Trillerpfeife und brachten mit einer tadellosen Leistung die Partie über die Bühne.

Zahlreiche Fans waren erschienen, um als achter Mann dem Juniorteam den Rücken zu stärken. Es entwickelte sich eine aufregende Partie, die von den Zwischenständen her stets auf Augenhöhe stand. Die ersten sechs Treffer fielen genau im Minutentakt - einmal der LRC, einmal der LVB. Die Chronologie der Torfolge lässt sich leicht beschreiben. Keiner konnte sich bei ständig wechselnder Führung mit zwei Treffern absetzen. Und das über die gesamte Spielzeit, bis zu der bereits beschriebenen Schlussphase.

Dieser Doppelpunktgewinn wurde durch eine starke Mannschaftsleistung der LRC-Spieler erarbeitet und erspielt. Aus diesem Team ragten Torsten Manig mit sagenhaften 13 Treffern, der tolle Torhüter Robert Manteuffel und Sven Mahler mit seiner starken Deckungsarbeit heraus. Am Ende gab es für die überglücklichen Hausherren viel Beifall.

Oschatz: Manteuffel, Bauer; Krause (1), Kayser, Krönert (5), lllgen (4), Ullrich, T. Manig (13/7), Mahler (1), S. Bräuer (1), Jentzsch (2), Erler.

Christoph Bräuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweite Telekom-Vertretung in der 2. Bezirksliga konnte aus zwei Auswärtsspielen nur eine Punkteteilung in Arzberg erkämpfen.

07.12.2011

Die Landesdirektion Leipzig macht der evangelischen Kirchgemeinde in Oschatz ein Nikolausgeschenk. Für die dringend erforderliche Sanierung der Kirche in Altoschatz bekommt sie 35 000 Euro Fördermittel vom Bund.

06.12.2011

Lesern der OAZ ist Reiner Scheffler bestens bekannt. Oft wurden an dieser Stelle von Buchveröffentlichungen, an denen er mitgewirkt hat, berichtet.

06.12.2011
Anzeige