Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Begeisterter Gärtner-Nachwuchs
Region Oschatz Begeisterter Gärtner-Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 27.06.2014
Stöbern zwischen Apfelbaum und Zitronengras: Diana (v.l.), Obi-Mitarbeiterin Wibke Borgmann, BSW-Werkserzieherin Janet Ruschke und Matthias. Quelle: Dirk Hunger

zu wahren Garten-Profis.

So war dann ihre Begeisterung groß, als die beiden gemeinsam mit Werkserzieherin Janet Ruschke durch Obis grüne Lunge stapfen und sich nach den schönsten Gewächsen und Hölzern umschauen konnten. "Die Spende von Obi macht es möglich, dass wir unseren Schulgarten neu bepflanzen und erweitern können", sagte Ruschke. Mehrere Hundert Euro hatte das Unternehmen zur Verfügung gestellt, um damit das Sozialprojekt zu unterstützen. "Wir helfen gerne, wenn es darum geht, jungen Leuten eine zweite Chance zu geben", erklärte Obi-Bereichsleiterin Wibke Borgmann. Schwierige Elternhäuser, Schulverweigerung, Suchtprobleme sowie kriminelle Delikte - die Palette der Auffälligkeiten, mit denen die Heranwachsenden konfrontiert sind, ist facettenreich. Umso wichtiger seien Projekte wie diese, um den jungen Erwachsenen wieder Perspektiven aufzuzeigen, um sie fit zu machen, irgendwann einen Beruf zu erlernen. Seit 1990 engagiert sich das BSW mit rund 100 Mitarbeitern in der Jugendhilfe. Das kommunale Jobcenter des Landkreises nahm die Anregung zum Pilotprojekt, das mit einer Laufzeit von drei Jahren im Februar diesen Jahres begonnen hat, dankend auf und beauftragte den gemeinnützigen Verein mit der Realisierung. Den Großteil der Kosten von etwa 800 000 Euro übernimmt das Jobcenter.

Juliane Lange

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Ran an die Töpfe" hieß es unlängst bei einem ganz besonderen Kochkurs der Kreisvolkshochschule in der Berufsschulstraße in Oschatz. Die Volkshochschule hatte an diesem Abend zur Veranstaltung "Blütenküche" eingeladen und zahlreiche Interessenten folgten neugierig: Blüten - kann man die essen? Gehören die nicht auf die Wiese, in den Ziergarten oder in die Vase? Nein, nicht nur! Es gibt viele Blüten, die essbar sind und die auch richtig gut schmecken.

27.06.2014

Heute erinnert sie sich - nicht frei von Schmerz und schon gar nicht, ohne wieder und wieder zum Taschentuch zu greifen. Abgelehnt von ihrer Mutter wächst Sabine Schmidt, geborene Schrodt, kurz nach ihrer Geburt im Mai 1953 bei den Großeltern in Oschatz auf.

27.06.2014

Entwarnung für den Standort Oschatz: Die Öffnungszeiten der Arbeitsagentur und des Jobcenters in der Oststraße 3 bleiben unverändert. Das bestätigte gestern Volkmar Beier, Pressesprecher der Arbeitsagentur Oschatz, auf OAZ-Anfrage.

26.06.2014
Anzeige