Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Beginn der guten Kinderstube
Region Oschatz Beginn der guten Kinderstube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 04.10.2013

[gallery:600-34111537P-1]

Hier aber müssen sie akzeptieren: Der Boss ist Matthias Pannewitz, der Hundetrainer.

Auf dem Gelände am Oschatzer Finanzamt tummeln sich viele junge Hunde. Herrchen und Frauchen schauen zu, denn das ist die Stunde ihrer Lieblinge: Die Welpenspielstunde, wo sie soziale Kontakte knüpfen sollen, spielen und lernen. "Die Hunde sollen hier spielerisch etwas lernen, zum Beispiel Grenzen akzeptieren", so der Trainer. Vor allem die ganz jungen möchten spielen, so auch Tony, der dreijährige Biweryorksher im Police-Outfit. Er fühlt sich scheinbar auch so, denn er bellt und bellt und bellt... Die meisten Zweibeiner amüsieren sich über den "Zwerg" von Bodo und Birgit Groß. Jasmin Schwirner ist mit ihrem vier Monate jungen Cockerpoo "Aron" gekommen, der nach Herzenslust durch die Gegend flitzt. Lernen soll auch die drei Monate alte Mischlingshündin Stella etwas. Deshalb ist Julia Glotz aus Mügeln gekommen. Gleich zwei Hunde hat eine Hundefreundin aus Taubenheim mitgebracht. Der Howard Eddi ist vier Jahre und der Podenco-Mischling Max drei Jahre.

Sie alle laufen bunt durcheinander, wollen spielen. Und manchmal kommt es zu kleineren Raufereien. Schon ist Matthias Pannewitz da und zeigt, wie Herrchen oder Frauchen wieder eine normale Situation schaffen. "Sie müssen ganz konsequent sein, sich dazwischen stellen und dem Hund, der aktiv ist, zeigen, dass der andere jetzt keine Lust hat zum Spielen", sagt er.

Viel Geduld muss die Deutsche Dogge Hannibal aufbringen. Sie hat sich vor allem kleinere Hunde als Spielgefährten ausgesucht. Egal wie groß die Hunde sind - Pannewitz hat für jeden einen brauchbaren Tipp. Einige Hundefreunde sind das zweite Mal da und sagen, dass schon die erste Spielstunde etwas bewirkt hat. Übrigens trennt Pannewitz die jungen Welpen von kleineren Hunderassen von den großen zeitlich ab. Wenn es um die richtige Erziehung geht, kommt der Hundelehrer nach Hause, "weil das für den Hund die optimale Umgebung ist", sagt er.

i www.hundeschule-zdw.de

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus "Zivis" wurden "Bufdis": Mit dem der Bundeswehrreform folgenden Wegfall des Zivildienstes sah sich die Bundesregierung vor zwei Jahren genötigt, die Altersbegrenzung aufzuheben, um die Lücken in der Personaldecke karitativ tätiger Vereine und Verbände zu füllen.

04.10.2013

OAZ-Staffellauf ist Geschichte und gleichzeitig die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte. Kaum einer hätte Anfang der 90er Jahre daran geglaubt, als es im SV Fortschritt Oschatz Überlegungen gab, gemeinsam mit der OAZ den LVZ-Staffellauf der 60er Jahre wieder aufleben zu lassen.

04.10.2013

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube." Mit diesem Zitat aus Goethes "Faust" kommentierte Naundorfs Bürgermeister Michael Reinhardt die unlängst in dieser Zeitung veröffentlichten Äußerungen von Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth und Frank Kupfer, Minister für Umwelt und Landwirtschaft (beide CDU) zur Schullandschaft des Freistaates (OAZ vom 21. September).

04.10.2013
Anzeige