Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bei Ellen Schallers Auftritt in Oschatz bleiben große Lacher Mangelware

Bei Ellen Schallers Auftritt in Oschatz bleiben große Lacher Mangelware

Mit rund 160 Gästen war das Thomas-Müntzer-Haus am Sonnabend nicht so gut besucht, wie sonst, wenn Kabarett geboten wird. Da kommt schon mal das Dreifache an Gästen.

Ellen Schallers Gastspiel "Zu geil für diese Welt" kommt minimalistisch daher. Ein Kleiderständer, ein Dutzend Kostüme, das ist alles, was die Chemnitzerin auffährt, um das Oschatzer Publikum zu unterhalten. Da vermutet man, dass hier eine Künstlerin versucht, mit wenig Firlefanz zu überzeugen. Überzeugen kann die Schaller in der Stadthalle allerdings nicht auf der ganzen Linie. Ihr Ansatz, diverse Frauen-Typen lebendig werden zu lassen, gelingt nicht so, wie man es sich wünscht.

Die Typen, die sie vor uns ausbreitet, sind zwar liebenswert, sympathisch und haben hohen Wiedererkennungswert. Authentisch sind sie aber nicht, stattdessen zu nah am Klischee. Das Problem des Abends ist, dass keine dieser Rollen wirklich Zeit hat, sich zu entfalten. Um die zehn Minuten dürfen wir jeder Figur zuhören, und das tun wir auch gern. Weil wir alle kennen, die uns da begegnen. Dauer-Single Gudrun, mit genauen Vorstellungen von ihrem Traummann ("Ein ausgemusterter Geheimdienstler aus Russland. Er heißt Boris, trinkt aber nicht!") die nörgelnde Witwe, oder die besserwisserische Ehefrau sind nur ein paar davon. Gerade weil sie so hilflos und gescheitert sind, haben wir sie gern. Mehr aber auch nicht.

Das der Funke nicht immer überspringt, liegt nicht an der Künstlerin, sondern an ihrem Konzept: Jede Rolle ist ein Unikat, zeugt davon, wie wunderbar wandlungsfähig dieses Weib ist.

Der fliegende Wechsel zwischen den Charakteren ist kurzweilig, lässt das Resultat aber mittelmäßig statt spitzenmäßig ausfallen.

Am nächsten kommt Ellen Schaller dem politischen Kabarett in ihrer Abrechnung mit dem Bildungssystem als frustrierte, dennoch kampferprobte Lehrerin. Mit Spitzen wie "Besser Amoklauf als gar keine Bewegung" und "Schule ist der einzige Knast, in dem die Insassen die Wärter quälen", wird sie richtig bitterböse und schlägt auch kritische Töne an. Es ist diese Performance, die haften bleibt, auch bei den vielen Pädagogen, die im Oschatzer Publikum sitzen.

Originalität blitzt immer dann zwischen den Zeilen auf, wenn Ellen Schaller zu Wortspielen ausholt. Die sind ihre Stärke und hätten mehr Raum in dieser Nummernrevue verdient. Wenn sie als frischgebackene Witwe über einen anderen Todesfall berichtet, der lange verborgen blieb ("Nach acht Monaten fanden sie Herrn Faulermann im Fernseher-Sessel. Da war er schon ein fauler Mann.") oder sich als betrogene Ehefrau fragt, "wer ihren Mann da wohl geritten hat", gibt es auch mal viel Applaus. Am durchwachsenen Gesamtbild ändert auch die Zugabe nichts. Überflüssig zu erwähnen, dass in einem Frauen-Solo-Programm die Männer wenig zu lachen haben. Die "Nummer für Männer", in der eine Prostituierte Sonderangebote des Gewerbes anpreist, soll die Herren der Schöpfung für so manche Beschimpfung versöhnen, birgt aber letztlich nur Zoten.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.11.2017 - 10:23 Uhr

Wir übertragen am Sonnabend ab 14 Uhr das Landesklassespiel der blau-weißen Fußballer aus Leipzig gegen die Eisenbahner aus Delitzsch live.

mehr